11.08.14 10:15 Uhr
 802
 

Kampf gegen IS im Irak: Kurden erobern Gebiete zurück

Unterstützt von neuen US-Luftangriffen haben kurdische Kämpfer im Irak ihre Gegenangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verstärkt.

Es gelang ihnen, die Extremisten aus zwei wichtigen nördlichen Grenzstädten nahe Erbil zu vertreiben, wie US-Medien berichteten.

Es handelt sich dabei um die Orte Al Kwair und Machmur, etwa 45 Kilometer von Erbil entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Kampf, Kurden, ISIS
Quelle: huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 10:55 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leider macht es kaum was aus hunderte zu töten ,die haben keine Probleme für einen getöteten zwei neue zu rekrutieren.
Will man an die Basis wird die Sache schmutzig.
Und wer will diesen Weg einschlagen der so viel Dreck aufwirbelt ??
In den ganzen Ländern wird kaum Geld in die Infrastruktur gesteckt ,es gibt keine Jobs und es mangelt an allen.
Der richtige Nährboden für Extremisten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 11:03 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Grenzstädte?
Interessante Bezeichnung für 2 Städte die hunderte KM von den irakischen Landesgrenzen entfernt liegen.
Sie befinden sich an der Grenze zum kurdischen Autonomiegebiet, sind aber offiziell kein Teil davon.
Im Zuge der ISIS-Eroberungen und dem großflächigen Rückzug der irakischen Armee haben die Kurden die 2 Städte zu ihrem Gebiet einverleibt- bis die ISIS sie eroberte.
Kommentar ansehen
11.08.2014 12:37 Uhr von Lederriemen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank wurde ich noch an der Waffe ausgebildet, dann kann ich mich in 5-6 Jahren wehren, wenn es auch in Europa anfängt zu krachen und der Islam seinen geballten Frieden weiterverbreitet

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?