10.08.14 19:38 Uhr
 3.236
 

Liebe: Sind Bett und Konto zu trennen?

Zu Beginn einer Beziehung spielt meist Geld überhaupt keine Rolle. Er übernimmt nach dem Essen jede Rechnung und sie überrascht ihn mit kostbaren Geschenken.

Aber spätestens sobald sich beide eine Wohnung teilen beginnt die Finanzkrise. Beide sind immer öfter nicht bereit die individuellen Wünsche des anderen ohne Widerworte zu tragen.

Experten sind sich einig, dass nicht ein Konto das Ziel sein sollte, sondern die beste Lösung für das Paar. Ein guter Vorschlag ist zudem das drei Konten Modell, bei dem beide prinzipiell alle anfallenden Kosten tragen und den Rest am Ende das Monats unter sich aufteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bett, Konto, Freizeit
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Österreich: In Zoo kommen weiße Tiger-Vierlinge zur Welt
Nassfutter-Test: Katzen würden billig kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 19:59 Uhr von AdiSimpson
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
wir haben ein konto. wer damit nicht klar kommt, gehört nicht zusammen.
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:48 Uhr von Neroll
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
"Sind Bett und Konto zu trennen?"
Klar. Bett gehört ins Schlafzimmer, Konto auf die Bank.
Kommentar ansehen
10.08.2014 21:10 Uhr von Gimpor
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
"[...]und sie überrascht ihn mit kostbaren Geschenken."
So, mal eine Umfrage: Hat das schon irgendwer hier mal erlebt? :-P
Kommentar ansehen
10.08.2014 21:39 Uhr von Leif-Erikson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
über Konto kann man find ich streiten, da gibts bestimmt viele gute Lösungen, die mehrere Varianten ermöglichen, jedoch finde ich, dass man sich noch so riechen können sollte, dass man gerne zusammen in einem Bett schläft.
Kommentar ansehen
10.08.2014 23:12 Uhr von news_24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Geld keine Liebe, ohne Liebe kein Geld. - Das ist das Leben.
Kommentar ansehen
10.08.2014 23:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens an dem Tag wo sich meine Freundin (30 Jahre zusammen) auf Hartz4 melden musste, war das getrennte Konto Pflicht. Sonst unterstellt das Amt ein ehe-ähnliches Verhältnis, auch dann wenn man getrennt wohnt.
Ich selbst habe alleine für mich 4 Konten - auf der gleichen Bank. Ein Geschäftskonto für meinen kleinen Betrieb, ein Privatkonto (zur Trennung von der Firma), ein reines Sparbuchkonto, und ein Konto für gemeinsame Planungen. Ich liebe es, wenn ich weiß, dass auf dem einen Konto der Urlaub sicher vor fremden Abbuchungen liegt.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 07:50 Uhr von Morf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Frau kann nur bedingt mit Geld umgehen... also eigentlich hat sie als Studentin zu wenig für ihre Ansprüche. Wenn wir ein gemeinsames Konto hätten würde ich wahrscheinlich regelmäßig verzweifeln, also habe ich das vertagt bis wir beide ein brauchbares Einkommen haben. So muss Sie mit ihrem Geld haushalten (Lerneffekt) und ich kann in Ruhe für Urlaub und Anschaffungen sparen... am Ende wird also auch mein Gehalt geteilt, aber kontrolliert.
Kommentar ansehen
11.08.2014 08:36 Uhr von White-Tiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben auch 3 Konten.
Jeder sein eigenes und eins für Essen/Wohnung etc.
Geht meine Freundin ja auch nix an was ich mit meinem Geld mache. Vorallem kann man so ja keine geschenke etc.kaufen ohne das Sie was merkt.
Kommentar ansehen
11.08.2014 08:43 Uhr von news_24
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Zitat von Neroll
"Sind Bett und Konto zu trennen?"
Klar. Bett gehört ins Schlafzimmer, Konto auf die Bank.

Und der Strom kommt aus der Steckdose, oder vom Atomkraftwerk ?
Womit bezahlst du denn dein Schlafzimmer ?
Mit Liebe bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2014 10:24 Uhr von Flugrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@carnap

Grundgütiger, Carnap, warum in aller Welt zahlt sie die Rechnungen nicht auch? Viel lernen du noch musst, wenn ein anständiger Lude werden du willst. :-P
Kommentar ansehen
11.08.2014 11:04 Uhr von Darkman149
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher selbsternannte Experte hat sich das denn schon wieder ausgedacht?! Es muss doch wohl jedes Paar für sich entscheiden wie es seine Finanzen regeln will.

Wir z.B. haben auch getrennte Konten bei unterschiedlichen Banken. So kommt falls bei einer Bank die Systeme ausfallen der jeweils andere noch an sein Geld und man sitzt nicht auf dem Trockenen. Was das Zahlen von Rechnungen und dergleichen betrifft regeln wir das untereinander.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?