10.08.14 17:11 Uhr
 5.777
 

Bundeswehr lernt Häuserkampf - Übung zur Niederschlagung von Aufständen?

Insgesamt 250 Bundeswehr-Soldaten werden in Israel eine Ausbildung in Sachen Häuser- und Tunnelkampf absolvieren. Laut der Bundeswehr geht es darum, die Soldaten für den Auslandseinsatz zu schulen.

Allerdings ist der Einsatz von Soldaten im eigenen Land gegen "vom Menschen verursachte Katastrophen" laut neuestem EU-Recht erlaubt. Dazu wurde schon die Polizeieinheit Eurogendfor gegründet, die auch ohne nationale Armee eingesetzt werden kann.

Das Schweizer Fernsehen berichtete zuletzt, dass die Einkommensschere immer weiter auseinander gehen würde. Dies könnte zu Aufständen führen. "In Zukunft werde man das Militär einsetzen, um Aufstände niederzuschlagen", so der Bericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Aufstand, Übung, Häuserkampf
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 17:19 Uhr von usambara
 
+98 | -7
 
ANZEIGEN
mal ehrlich...
Lenin:
„Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:20 Uhr von Borgir
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
^^^^
sehr passend.
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:31 Uhr von CrowsClaw
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
So eine ähnliche News geisterte schon vor knapp einem Jahr durch SN.
Naja, zu dem ist das DWN, nicht bekannt für Objektivität und Seriosität.

Die Bundeswehr wird schon seit Jahrzehnte im Häuserkampf ausgebildet da ist nichts dramatisches dabei und erst recht ist das nichts Neues.
Sowas ist bei jeder Armee ein Standardprogramm.
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:32 Uhr von MRaupach
 
+25 | -16
 
ANZEIGEN
Schon krass eigentlich..

laut Grundgesetz ist der Armee einsatz innerhalb der deutschen Grenzen gegen Zivilisten untersagt..


Andererseits nennen sie das ja eine Polizeitruppe, also ist ja wieder alles in Ordnung ^^

Man Politiker sind echt gut dadrin Gesetze zu beugen ^^
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:35 Uhr von blade31
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:40 Uhr von lopad
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Was für eine Bullshit-Quelle.

"Allerdings ist der Einsatz von Soldaten im eigenen Land gegen "vom Menschen verursachte Katastrophen" laut neuestem EU-Recht erlaubt."

Jedoch ist hierzulande klar geregelt das die Bundeswehr nur für Katastrophen alá Hochwasser o.ä. eingesetzt werden darf und das natürlich unbewaffnet.

Ein aufmaschieren in Kampfausrüstung und im Panzer ist schon allein von Gesetzeswegen her illegal.

" Dazu wurde schon die Polizeieinheit Eurogendfor gegründet, die auch ohne nationale Armee eingesetzt werden kann. "

Mit der Deutschland jedoch nichts zu tun hat, da unsere Politiker sagen das der Aufgabenbereich von Polizei und Armee klar getrennt werden muss.

Und wie CrowsClaw schon sagt ist Häuserkampf Standart bei jeder Armee.... wäre auch schlimm wenn deutsche Soldaten nicht in der Lage wären ein Gebäude zu sichern.

[ nachträglich editiert von lopad ]
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:43 Uhr von Borgir
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:46 Uhr von architeutes
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Für wie dämlich hält die DWN ihre Zielgruppe ?? Oder ist sie so dumm ?? Und der Autor sollte sich mal klar werden das so ein dummer Mist seine zukünftigen Kommentare noch unglaubwürdiger macht.
Aber bitte muß wohl so sein.
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:46 Uhr von quade34
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die Gegner dieser Ausbildung würden sich wohl gern bei einem Aufruhr, einer hilflosen Truppe gegenüber sehen. Wehrlos darf unser Land nicht den Herausforderungen gegenüber stehen.
Kommentar ansehen
10.08.2014 18:10 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes - schau Dir die Kommentare an. Da hast Du Deine Zielgruppe :)
Kommentar ansehen
10.08.2014 18:17 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Ihr Verschwörungs Hirnzellen seid wirklich mit jedem Scheiß sofort zu begeistern :) ..

armselig ^^
Kommentar ansehen
10.08.2014 18:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Same "News" every Year...
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:00 Uhr von HackFleisch
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Ihr seht in welche Richtung es geht. Die Politik verhindert die soziale Ungerechtigkeit indem sie die Benachteiligten kaputt machen wenn sie es wagen sich zu beschweren.
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:03 Uhr von Tuvok_
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ach DWN mit Angst Hetze und Fehlinformation wie üblich ??? Nix neues also
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:16 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Tunnelkampft ist ganz wichtig, wegen die ganzen Tunneln in Deutschland.
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:19 Uhr von Patreo
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Dracultepes ich bin 2010 ausgeschieden und während meiner Zeit als SAZ haben wir beim Bund UAT trainiert (urbane Angriffstechniken) bzw. Orts und Häuserkampf.
Es ist nichts neues. Dafür gibt es nachgebaute Dörfer in Lennin oder Hamelburg.
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:20 Uhr von STN
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich bei der Bundeswehr war habe ich das auch schon geübt.... und das ist 15 Jahre her.
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:24 Uhr von Patreo
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Glück Ab STN
Kommentar ansehen
10.08.2014 19:38 Uhr von ElChefo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
MRaupach, lopad

Artikel 87a (4), Grundgesetz. Der ist nebenbei auch nicht gerade neu.


Patreo

Jepp, so ists. Waren auch mehrfach im GÜZ oder mal in Hammelburg, MOUT üben, immer wenn auf Einsätze zuging. Alles nichts neues. Diese Nachricht taucht allerdings mit stetiger Regelmässigkeit immer wieder auf. Passiert ist und passieren wird genau soviel: Nichts.
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:02 Uhr von ewin12000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Geil ich habe die News bei Klamm gelesen.

Ich wußte sofort die Quelle und den SN-Autor....
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:03 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und natürlich kann man gleich unter der News ein schwachsinniges Buch mit noch mehr verschwörerischen Lügen kaufen...
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:05 Uhr von ms1889
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
nuja, bundeswehr war schon im inneren aktiv (g7 treffen, rostock)...somit könnte das stimmen...
und die realen steuern und abgaben...steigen ständig...
das problem der armut wird von der politik nicht ernst genommen... weil die regierenden parteien (bzw alle parteien des bundestages) ehr den reichen und industriellen dienen (siehe v.d.laien...die ja aus dem gleichen betrügerischen clan kommt wie dieser bayrische akademiker betrüger... auch turn und taxis sind ja aus dem clan).
das der bundestag das volk vertritt...ist ein märchen...da ja auch die momentane regierung in der form real vom volk nicht gewollt ist... das zusammenrechnen von "mehrheiten" beweist ebend diesen betrug am volk...

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:23 Uhr von Macinally
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja, die deutsche Spielzeugarmee, egal was, ab Freitags 12 Uhr wird es ganz eng mit irgendwelchen Niederschlagungen...
Kommentar ansehen
10.08.2014 21:17 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@lopad
Nicht ganz. Seit August 2012 darf die Bundeswehr auch im Inland eingesetzt werden, das wurde damals vom Bundesverfassungsgericht so beschlossen. Eigentlich darf das nur zur Terrorabwehr sein, aber gerade die angebliche Terrorabwehr wurde in der Politik ja in den letzten Jahren schon geradezu inflationär eingesetzt.
Aber auch außerhalb des Katastrophenfalles und der Terrorabwehr darf die Bundeswehr inzwischein im Inland eingesetzt werden. Erlaubt wird das durch Art. 87a Abs.4 GG. Demnach darf die Bundeswehr im Inland eingesetzt werden, wenn der Bund oder die freiheiltlich demokratische Grundordnung gefährdet sind. Dann darf die Bundeswehr unterstützende Tätigkeiten für die Polizei übernehmen. Heißt im Klartext: Sofern es in D tatsächlich mal zu Aufständen kommen sollte, wirst du von der Polizei verhaftet und von der Bundeswehr "weiterbehandelt".
Daß sich unsere Regierung auf diesen Fall vorbereitet, zeigt m.E. auch die Tatsache,daß 78 Wasserwerfer zum Stückpreis von 900000€ gekauft wurden. Wegen ein paar dämlichen Fußballfans wurde gewiss nicht so eine Armada dieser Fahrzeuge gekauft...
Kommentar ansehen
10.08.2014 21:20 Uhr von symphony84
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bald wird Brüssel entscheiden wie, wo und wann die Bundeswehr für was eingesetzt wird.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?