10.08.14 15:17 Uhr
 642
 

Missouri: Bürger aufgebracht, weil ein Polizist einen Schwarzen erschoss

In Ferguson im US-Bundesstaat Missouri haben Hunderte Bürger demonstriert, nachdem ein Polizist einen Schwarzen erschossen hat. Warum der Beamte auf den 18-Jährigen schoss, ist bislang unbekannt.

Kurz nachdem der Mann getötet wurde, versammelten die Bürger sich am Tatort, bedrängten die Polizisten und riefen Parolen wie "tötet die Polizei". Die Demonstration löste sich später wieder auf, verletzt wurde niemand.

Der Mann wurde vor dem Haus seiner Großmutter erschossen. Er hätte sie eigentlich besuchen wollen. Die Großmutter berichtet, sie habe ihren Enkel rennen gesehen, als sie gerade mit dem Wagen vorfuhr. Wenige Minuten später habe sie seine Leiche gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Bürger, Rassismus, Schwarzer, Erschießen
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 16:20 Uhr von shadow#
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nur eine Frage der Zeit, bis einer von denen mal noch aufgeknüpft wird. Dass es keinerlei Aussage gibt, also seit 5 Tagen niemandem eine auch nur halbwegs sinnvolle Erklärung eingefallen ist, ist bezeichnend...
Kommentar ansehen
10.08.2014 16:20 Uhr von jupiter12
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
sag mal "Kritikglobalisierer", merkst Du eigendlich was Du fuer einen geistigen Duennschiss schreibst?

Ersten, demonstrieren da keine "fremden Gruppen" sondern Amerikaner.
Zweiten, brauchen die Cops hier keine Ratschlaege von Kleinlichtern wie Dir, hier sind sie im allgemeinen nicht so zimperlich wie in Deutschland.

Also,
kehr mal vor Deiner Tuer bevor Du anderen gute Reatschlaege gibst!
Kommentar ansehen
10.08.2014 17:00 Uhr von syndikatM
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
die sind immer aufgebracht, unabhängig davon ob ein schwarzer stirbt oder nicht. die beteiligten schwarzen, die hysterischen emanzen, die extremistische immer betroffene linke. die leben immer ihre aggressionen gegen andere menschen aus.
Kommentar ansehen
10.08.2014 22:07 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich staune immer wieder, warum und aus welchem Grund HIER wie in den USA offensichtlich immer gar friedliche, unbescholtene und harmlose Leutchen Probleme mit der Polizei bekommen-zumal die IMMER angeblich so gar nichts gemacht haben sollen!
Komisch nur dass ICKE weder in Deutschland noch im Ausland jemals Ärger mit den Beamten hatte!
Kommentar ansehen
11.08.2014 08:36 Uhr von jpanse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die schweizer "Zeitung" 20min schreibt dazu
http://www.20min.ch/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?