10.08.14 12:55 Uhr
 2.668
 

USA: Rennfahrer Tony Stewart überfährt Konkurrenten Kevin Ward Jr.

Während eines Wettrennens mit so genannten "sprint cars" wurde der 20-jährige Rennfahrer Kevin Ward Jr. auf der Strecke überfahren, er starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Die Polizei untersucht den Unfall.

Während des Rennes wurde das Fahrzeug von Kevin Ward Jr. von einem anderen Wagen touchiert und landete neben der Bahn. Kevin Ward Jr. stieg wütend aus und lief auf die Rennstrecke. Das Wettrennen lief unterdessen normal weiter.

Das erste Auto, das an Kevin Ward Jr. vorbeikam, konnte noch ausweichen. Das folgende Auto erfasste den Mann jedoch und riss ihn einige Meter mit. Augenzeugen berichten, es hätte so ausgesehen, als hätte der Fahrer des zweiten Wagens, seinen Konkurrenten absichtlich überfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Tod, Rennfahrer, Tony Stewart, Kevin Ward Jr.
Quelle: autosport.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 12:58 Uhr von blade31
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Warum rennt er auch auf die Rennstrecke?
Kommentar ansehen
10.08.2014 13:01 Uhr von Azureon
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung warum da noch Zweifel bestehen, aber eindeutig ist der Typ der überfahren wurde sowas von selber Schuld daran...
Kommentar ansehen
10.08.2014 13:08 Uhr von noogle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stewart und Ward kollidierten, woraufhin Wards Wagen defekt war. Danach ging Ward auf Stewart zu, der das Rennen fortführte und an der Unfallstelle vorbeikam. Stewart war es dann auch, der Ward erfasste.
Kommentar ansehen
10.08.2014 13:08 Uhr von noogle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
- Doppelpost, sorry -

[ nachträglich editiert von noogle ]
Kommentar ansehen
10.08.2014 13:25 Uhr von lopad
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
"Augenzeugen berichten, es hätte so ausgesehen, als hätte der Fahrer des zweiten Wagens, seinen Konkurrenten absichtlich überfahren. "

Das sieht in dem Video eher so aus, als wenn der Schwachkopf dem Typ quasi vor den Wagen gelaufen ist um ihn zum Stehen zu zwingen.... was dann eben in die Hose ging.

Sau blöde Aktion vom Opfer.
Kommentar ansehen
10.08.2014 13:32 Uhr von hopto
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Darwin Award !!!

Wie blöd muss man sein um auf eine Rennstrecke zu rennen ?!?

Dabei hat er auch nicht einmal in Richtung der herrannahenden Autos geschaut ...

Idiot!
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich tu mich immer noch schwer damit zu sehen, wo die beiden miteinander kolidiert sein sollen. Stewart drängt Ward recht weit raus, aber ich glaube nicht dass sie sich berührt haben.

Wie dem auch sei, Ward hat auf der Strecke nichts zu suchen, egal wie aufgebracht er in dem Moment auch war.

Die Behauptung, dass Stewart in absichtlich umgefahren hat, ist schon eine krasse Unterstellung!
Ich würde mal sagen, diese Dirt-Cars haben nen anderen Bremsweg als F1-Wagen und Ausweichen war bei dem Zickzack-Lauf auch nicht so einfach....

Schade um Ward, aber selbst schuld. Stewart muss jetzt damit leben und auch mit den Vorwürfen, die wohl in den nächsten Tagen noch kommen werden. Tut mir echt leid für ihn, möchte nicht in seiner Haut stecken...
Kommentar ansehen
10.08.2014 21:03 Uhr von svizzy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wo behauptet denn jemand, das es nach absicht aussah? auf der autosport quelle sehe ich nichts davon und das video muss man schon sehr frei übersetzen. "tony stewart hit that guy" heißt nur, das er ihn getroffen hat. wenn jemand ein reifen platzt und er in der mauer landet sagt man auch "he hit the wall".

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?