09.08.14 20:55 Uhr
 1.713
 

Urlaub: Giftige Petermännchen an der Nordseeküste

Momentan melden viele Strandregionen der Nordseeküste einen Befall von Petermännchen.

Das Petermännchen wirkt auf den ersten Blick noch recht harmlos. Allerdings gehört es zu den giftigsten Tieren, die in Europa beherbergt sind.

Experten begründen die erhöhte Population der Tiere in den Urlaubsgebieten an der Nordsee mit der gestiegenen Wassertemperatur. Für Badegäste gilt grundsätzlich die Tiere nicht anzufassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Freizeit, Nordsee, Nordseeküste, Petermännchen
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 22:58 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja was passiert denn nun? Tolle News...

Die fünf Ws sind doch wirklich nicht so schwer zu zählen....
Kommentar ansehen
10.08.2014 07:18 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die schlimmsten Petermännchen an der Nordsee sind die aus dem Ruhr-Pott...die vergiften nicht nur die Wattwanderer sondern auch die Stimmung an der See!

Die einzige wirklich Plage dort oben dieses Jahr sind die Myriaden von Fliegen...Essen im Freien ist z. Zt. so gut wie nicht möglich.
Kommentar ansehen
10.08.2014 10:01 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die kommen schon seid Jahren überall vor. Letztes Jahr war der Sommer sehr kalt=weniger Badende am Strand=weniger Sichtungen. In Australien gibts an Strandnähe Steinfische dagegen ist das Petermännchen n müder witz aber die machen kein son Chaos aus den viechern....
Kommentar ansehen
10.08.2014 10:15 Uhr von fromdusktilldawn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
schuld sind der russland boykott, die eu und usa, ...... durch den boykott schlüpfen die petermännchen aus russland in die nordsee und vermehren sich dort kompanieweise, ... oder ?
Kommentar ansehen
11.08.2014 13:01 Uhr von lesersh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tiere sind relativ scheu und klein. Wenn man gestochen wird schwillt die Stelle an.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?