09.08.14 20:51 Uhr
 255
 

Der Citroën C1 im Test

Der neue Citroën C1 wurde nun erstmalig offiziell auf seine Tauglichkeit für sein Klientel, junge Fahranfänger, getestet.

Der französische Wagen wirkt auf den ersten Blick einladend und niedlich. Mit seiner Länge von nur 3,46 Metern zählt er zudem auch nicht zu den längsten Modellen des Herstellers.

Von großem Vergnügen beim Sitzen ist eher vorne zu sprechen. Auch stämmigere Personen sitzen bequem in den nach Wunsch verzierten Sitzen. Allerdings wird es auf der Rückbank mit drei Personen schnell eng.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Citroën, Citroën C1
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2014 09:19 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Allerdings wird es auf der Rückbank mit drei Personen schnell eng."

Das Auto ist ein 4 Sitzer und als solches auch nur zugelassen.
Auf die Rückbank passen und dürfen nur 2 Personen und es sind auch nur soviel Gurte vorhanden.

Im übrigen ist der C1 kein rein französisches Auto, sondern ein von Toyota und PSA (Peugeot, Citroen) entwickeltes, in Kooperation zusammen mit Peugeot und Citroen in Tschechien gebautes Auto.
Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 108 sind technisch identische Autos die sich nur vom Design unterscheiden.

Gruß
Demy

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?