09.08.14 19:59 Uhr
 258
 

Ukraine: Regierungstruppen weiter auf dem Vormarsch - Donezk eingekesselt

In der Ukraine soll es den Regierungstruppen gelungen sein, die von den prorussischen Separatisten gehaltene Stadt Donezk einzukesseln. Wie Igor Girkin, Kommandeur der Rebellen, äußerte, konnten die ukrainischen Truppen Krasnyj Lutsch einnehmen.

Die Donezk-Horliwka-Gruppe sei damit komplett eingekesselt. Währenddessen befinden sich auch die Rebellen in Luhansk unter Druck durch die ukrainische Armee. Die Stadt wird von den ukrainischen Truppen von gleich drei Seiten unter Druck gesetzt.

Die Regierung Russlands hat derweil humanitäre Hilfe für Luhansk angeboten, was die westlichen Regierungen aber als Deckmantel für einen Einmarsch in die Ukraine ansehen. An der ostukrainischen Grenze sollen schon 20.000 russische Soldaten zusammengezogen worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Vormarsch, Donezk
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2014 01:36 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ TragischerEinzelfall

Das ist eine völlig unangebrachte Verallgemeinerung und Wortwahl.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück
Fußball: Ilkay Gündogan hakt Saison nach Kreuzbandriss ab
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?