09.08.14 18:05 Uhr
 182
 

Apple gegen China - Berichte von Sicherheitsbedenken dementiert

Die chinesischen Behörden haben die Konzerne Apple und Microsoft ins Visier genommen. Mittlerweile haben allerdings sowohl Apple als auch die chinesischen Behörden dementiert, dass die Produkte des Konzerns wegen Sicherheitsmängeln nicht mehr gekauft würden.

Apple habe sich nie darum bemüht, auf einer offiziellen Einkaufsliste der chinesischen Behörden zu stehen. Des Weiteren würden die neuen Einkaufslisten nur noch Unternehmen beinhalten, die energieeffiziente Produkte anbieten würden.

Apple ist derzeit auf der Liste nicht enthalten, allerdings sei dies kein Hindernis dabei, doch Produkte des Konzerns zu kaufen. Allerdings seien andere Listen mit Apple-Produkten in der Tat offline gewesen, da die Preise angepasst werden mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Apple, Liste
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 19:02 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Warum sollte es denn in China anders sein, als anderswo auf der Welt? Manche Leute wachen halt langsam auf, natürlich sind Spyphones, egal von welchem Anbieter, unsicher bis zum geht nicht mehr, was die Totalüberwachung, den Datenschutz angeht. Und da Apple-Produkte eh so "superkompatibel" zu anderen Systemen sind, warum sollten da nicht die Absatzzahlen in China rückläufig sein?

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:39 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ouster

Sorry, habe noch nie Android benutzt, aus vorher schon genannten Gründen. Telefone benutze ich ausschliesslich zum telefonieren, bewusst ältere Geräte, nie Smartphones

Also nix mit Fandroid, lieber Apple-Jünger

Und ich las leider nicht die Quelle, dachte ja nicht, das auf SN alles so verzerrt wiedergegeben wird, denn hier steht klar:

...dass die Produkte des Konzerns wegen SicherheitsMÄNGELN nicht mehr gekauft würden.

Und natürlich wollen die Chinesen über die gleichen Geräte und Systeme ihe Bürger überwachen, wenn das schon Apple/UNSA tut! Darum wollen sie den Quellcode. Aber Apple spioniert lieber alleine, ohne den Chinesen zu helfen...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?