09.08.14 17:22 Uhr
 5.154
 

Peer Steinbrück und Angela Merkel verbrannten bei der HRE-Rettung zwei Milliarden Euro

Bei der Rettung der Hypo Real Estate haben der frühere Finanzminister Peer Steinbrück und Bundeskanzlerin Angela Merkel insgesamt zwei Milliarden Euro Steuergelder verdampfen lassen. Die Abwicklung der Bank wäre auch anders möglich gewesen. Zur Rechenschaft gezogen wurde dafür aber niemand.

Noch einmal hochgekocht ist das Thema, weil die Depfa-Bank, die seit 2007 im Besitz der HRE war, nun abgewickelt wurde. Das Bundesfinanzministerium äußerte, dass der Verkauf für den Steuerzahler zu teuer gekommen wäre und die Abwicklung die bessere Alternative sei.

Dabei wurde allerdings vergessen, was die Bank den Steuerzahler schon gekostet hatte. Das Thema konnte jedoch mit Erfolg aus den Schlagzeilen gehalten werden. Es ist die Rede von einem hohen, zweistelligen Milliardenbetrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angela Merkel, Rettung, Peer Steinbrück, HRE
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 17:27 Uhr von Borgir
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
Beliebtheit steigt bei Frau Merkel.....der Hitzegrad bei der Verbrennung von Steuergeldern auch....
Kommentar ansehen
09.08.2014 17:35 Uhr von Prachtmops
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
und ich mach mir nen kopp um 4000 schulden..
jetzt kann ich wieder beruhigt schlafen, denn unsere "mutti" machts ja vor wie man NICHT mit geld umgehen sollte.

Tolles Vorbild isse, wirklich ganz toll.
Kommentar ansehen
09.08.2014 17:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@schattentaucher

wohl wahr. Etwas halt.
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:16 Uhr von TinFoilHead
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was die "Volksvertreter" schon an Steuergeld verbrannt haben, und verbrennen, es wäre zu schön, wenn es NUR diese 2 Milliarden wären!

Und alles natürlich NUR zum Wohle des Volkes, gemäß Amtseid...
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:27 Uhr von Robert76
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
"Verbrannt" wurden da viel mehr Milliarden. Wobei "verbrannt" das falsche Wort ist: Das Geld ist ja nicht weg - es hat jetzt nur jemand anderes.

Ich würde empfehlen etwas selber zu googeln. Z.B. nach einem der Ex-Vorstände der HRE, Bernd Knobloch (Sohn von Charlotte Knobloch (Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses)).
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:46 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist den Politikern doch egal. Einmal die Steuern erhöhen, und der Fehler ist wieder vergessen....
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:04 Uhr von Atheistos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Passt ja gerade. Ich lese ein Buch, wo aufgezeigt wird, wie Schröder und Banditen den deutschen Michel davon überzeugt haben, dass die staatliche Rente uns in die Altersarmut bringt und anstelle in private Vorsorgelösungen zu investieren.

Viele dieser Versicherungen haben über die HRE investiert. Also hat der Steuerzahler diejenigen gerettet, die über private Rentenprodukte und Lebensversicherungen fürs Alter Sparen.
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:26 Uhr von superhuber
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sind doch nur Peanuts zu dem was Merkel & Co. sonst so an Steuermilliarden verbrennen ...

Und mal ehrlich, das kann doch Merkel nen Schei** kümmern - ist ja nicht ihr Geld. Für Ihren Ruhestand ist bereits gesorgt und ihre Diäten sind auch vor kurzem erhöht bzw. werden jetzt immer automatisch erhöht.
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:33 Uhr von sharkdiver
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Macht Euch nicht ins Hemd wegen lächerlichen 2 Milliarden.
Österreich ist nur 1/10 von Deutschland und wir haben mit der Hypo Alpe Adria locker 20 Milliarden verbraten also des 10 fache.

Irgendwie logisch 10 mal kleiner dafür 10 mal mehr verbraten.

Wir können halt stolz auf unsere Politiker sein.
Kommentar ansehen
09.08.2014 20:10 Uhr von IRONnick
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, man sollte auch die damalige Lage berücksichtigen.
Die hatten alle die Hosen voll, dass alles zusammenbricht !
Hätte man die HRE fallengelassen, hätte sich eventuell ein 2. Lehman Brothers ereignet.
Systemrelevant war das Stichwort !

Viel schlimmer ist in meinen Augen, dass es überhaupt soweit gekommen ist.
Durch Druck von Lobbyisten wurden Gesetzte gelockert, die sowas eigentlich verhindern sollten.
Die Geldmenge war seit der Weltwirtschaftskrise in den 30er Jahren an Gold gekoppelt (Bretton-Woods Abkommen) um ein weiteres Ausufern zu verhindern.
Durch diese Lockerung wurde wieder aus dem Nichts Geld ohne Ende gedruckt und die Banker haben wieder ihr ungezügeltes Unwesen getrieben.
Dadurch konnten wieder Blasen und Kriesen entstehen !
Dies förderte auch wieder die Umverteilung des Geldes, die Gewinne streichen die Reichen ein, die Verluste wurden (und werden) auf die Steuerzahler abgewälzt !
Man sollte die Politiker persönlich für ihre Taten haftbar machen, dann würden die (hoffentlich) mehr Verantwortung zeigen (z.B. Experten zu Rate ziehen) und vieles wäre erst nicht so weit gekommen.
Auch das Abwandern von Politikern nach ihrer Amtszeit in irgendwelche Vorstände sollte verboten werden (z.B. Schröder) damit die ihren Einfluß nicht mißbrauchen können.

[ nachträglich editiert von IRONnick ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 20:27 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Staat die Bürgschaft für die Pensionsfonds übernommen, statt eine hoffnungslose Bank zu retten, so hätte das dem Steuerzahler nicht einmal die Hälfte gekostet.

Und das dumme dumme Wahlvolk wählt diese Vollidioten wieder und wieder - und sind dabei auch noch glücklich. Das ist so armselig!
Kommentar ansehen
09.08.2014 21:18 Uhr von majorpain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das doofe an der scheiße ist halt das die oberen wie die Made im Speck leben.

Die sind damals von Stuttgart nach München gezogen und der Chef konnte direkt mit dem Auto ins Büro fahren also mit dem Auto in den Aufzug aussteigen und Türe auf und rein.

Dann kam die Griese musste sie Raus und ein paar Monate weil der Mietvertrag in Stuttgart zu spät gekündigt wurde mussten die für Stuttgart Miete bezahlen und München weil sie sich ja das Büro nicht leisten konnten und was Günstigeres gezogen sind. Also 2 lehrstehende Gebäude bezahlt.
Kommentar ansehen
09.08.2014 21:20 Uhr von dagi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
steinbrück wird ein paar hochdotierte reden halten wie man den steuerzahler bescheisen kann ohne belangt zu werden, und die vorstandschefs werden klatschend im saal sitzen, auf steuerzahlerkosten natürlich !! was kann man dem michel noch zumuten bis er auf die straße geht ?
Kommentar ansehen
09.08.2014 22:58 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Daß mal eine Bank gerettet werden muß, muß wohl sein. Da hängt ja zum Teil auch sehr viel dran.

Wofür ich aber absolut kein Verständnis habe: Diejenigen, die die Banken runtergewirtschaften, Kredite ohne Sicherheiten vergeben, mit höchstmöglichem Risiko an der Börse zocken und somit schuld an der Pleite sind, die werden nicht belangt. Das Gleiche gilt für Politiker. Die können eine sinnlose Idee nach der anderen haben, die können Steuergeld verschleudern so viel sie wollen... alles egal. Es ist ein Wunder, wenn von diesen Verbrechern mal einen angeklagt wird. Und selbst wenn: Mit der passenden Summe kommt man schon um einen Prozess herum. Der einheimischen Prominenz macht man sicher gute Preise, die kommt wesentlich billiger weg als ein Ecclestone.
Kommentar ansehen
10.08.2014 00:33 Uhr von Momortui
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
2 Mrd ? ...... das sind die berühmten Peanuts
In ein paar Wochen bekommt Vattenfall über 4 Mrd. zugesprochen (genau die Vattenfall die ihre AKWs in eine GmbH verschoben haben .. damit der doofe Michel den Rückbau bezahlen darf)

also was sind 2 Mrd ?

... wenn das Freihandelsabkommen erst mal in Kraft ist werden solche Zahlungen ganz normal. Die Lawyer sabbern jetzt schon.
Kommentar ansehen
10.08.2014 01:00 Uhr von perMagna
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
" Das Bundesfinanzministerium äußerte, dass der Verkauf für den Steuerzahler zu teuer gekommen wäre"

Die Frage ist, für welchen Steuerzahler...
Kommentar ansehen
10.08.2014 01:42 Uhr von mieseschlampe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
na sowas....mamma ferkel hat wieder scheisse gebaut wie immer und jetzt kommts raus. dein verschissenes gefolge das dich wählt läßtert unentwegt über harz4 empfänger aber jedes mal wenn du scheisse baust lecken sie dir die scheisse von den arschbacken.
nein...der nationalsozialismuss währt in deutschland ewig.
nächte woche lese ich wieder eine news von der bild das diese ekelhafte fotze sowas von geil ist und 60% der deutschheimer ihren popo züngeln, auch gern ungewaschen wie man hier sieht.
auf erden bist du königin angelo aber in der hölle wirst du bis in alle ewigkeit schmoren für deine taten!
was seid ihr deutschen für abgefuckte miststücke....

[ nachträglich editiert von mieseschlampe ]
Kommentar ansehen
10.08.2014 02:48 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, die können 1) eh machen, was sie wollen und 2) haben wir so viele Schulden, das macht die Sau auch nicht mehr fett.
Bald gibts eh Krieg, dann ist das alles obsolet.
Kommentar ansehen
10.08.2014 10:09 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie dumm sind die Menschen in dieser Community eigentlich das sie den Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten bedingungslos glauben.

SN - eine Community von Vollidioten.
Kommentar ansehen
10.08.2014 10:10 Uhr von hasennase
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
offensichtlich sind die schwachköpfe bei DWN nicht in der lage zu erfassen was es gekostet hätte die hre pleite gehen zu lassen....
Kommentar ansehen
10.08.2014 10:54 Uhr von sünder
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb habe ich vom Finanzamt eine Mahnung über 8 Cent +10% bekommen ( -Tippfehler bei der Überweissung )
Kommentar ansehen
10.08.2014 15:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Als das entschieden wurde, gab es ein kurzes Zeitfenster von wenigen Stunden - sonst hätte es noch mehr Geld-Schaden gegeben.
Wo waren zu diesem Zeitpunkt die Leute die heute alles besser wissen? Jahre später ist jeder schlauer.
Kommentar ansehen
10.08.2014 23:41 Uhr von Pantherfight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar...solange die Verbrecher in der Politik das so steuern können, dass denen nichts passiert...selbst wenn sie 2 Milliarden in den Sand setzen, wir Korruption und Verbrechen im großen Stil weiter gehen.
Kommentar ansehen
11.08.2014 09:20 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlentscheidungen sind nicht strafbar, und das ist gut so, sonst würde sich niemand mehr irgendwas trauen ...
Gut, manche Entscheidungen wiegen schwerer als andere, z.B. soll ich nun ein Kind in die Welt setzen oder soll ich die HRE retten.

Die HRE hatte nun als fehl investiert und das ordentlich. Zu dem Zeitpunkt wo sie investierten wars wahrscheinlich etwas riskant aber genügend Leute sagten: is top kollege ...
Da geht man dann solche Risiken ein, leider hatte die HRE viel Geld und investierte daher viel Geld.

Die Sachen die sie da kauften sind nicht per se Schrott, sie sind nur aktuell deutlich weniger wert.
Jetzt wird der Ramsch in ne Bad Bank ausgelagert (dafür bürgt dann erstmal der Staat). Die Lage dreht sich aber auch wieder und irgendwann sind die Sachen wieder was wert, vll nicht den vollen Preis, vll aber auch höher. In jedem Fall werden die Papiere wieder verkauft und damit Geld reingeholt => der Staat kriegt sein Geld zurück + Zinsen.

Als Beispiel mal die Rettung der US Regierung bei AIG und GM. Beide zahlten das volle Geld zurück + Zinsen, unterm Strich hat der Staat damit ein + gemacht, was jetzt aber nicht so reißerisch dargestellt wird wie dass sie vorher XXX Milliarden ausgegeben haben.
Danach haben sie halt XXX + x Milliarden wieder eingenommen, unterm Strich nen gutes Geschäft für den Staat.

So wirds auf lange Sicht auch hier sein

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?