09.08.14 16:43 Uhr
 5.946
 

England: Zwölfjähriger tötete Neunjährigen, weil er ins Gefängnis wollte

Ein Zwölfjähriger Schuljunge soll einen Neunjährigen erstochen haben, weil er ins Gefängnis wollte. Nach der Tat rief der Täter selbst die Polizei und verlangte, ins Gefängnis gebracht zu werden.

Die Attacke wurde nicht provoziert, der Zwölfjährige zog auf einem Spielplatz unvermittelt eine Klinge hervor und stach dem anderen Jungen mindestens vier Mal in den Rücken.

Der Täter vermutete, dass er für eine solche Tat hingerichtet werden würde, was sein Ziel war. Falls er keine Todesstrafe erhalten sollte, wäre sein zweiter Plan, jemanden im Gefängnis zu fragen, ob er ihn umbringt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Gefängnis, Junge
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 16:47 Uhr von Nasa01
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Was in solchen Köpfen wohl vorgeht ?
Da weiß man nicht was erschreckender ist.
Die Tatsache dass ein 12-jähriger zum Mörder wurde, oder der Grund dafür.
Kommentar ansehen
09.08.2014 17:54 Uhr von matoro
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mhhh sehr durchdachter Plan!
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:03 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Voll der Gangsta. Was tut man nicht alles für ein bisschen Street Cred...
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:10 Uhr von the_reaper
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
statt ins gefängnis kommt er nun in die klapse. dumm gelaufen!

[ nachträglich editiert von the_reaper ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:17 Uhr von Schnulli007
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen, dass diese geistige Missgeburt die Klappsmühle erst verlassen kann, wenn er geheilt ist.
Wovon man aber bei dieser Tat und ihrer Begründung kaum ausgehen darf.
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:32 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte jemand dem Vollidioten erklären sollen das man sich mit einem Messer auch selber umbringen kann.. -.-

Was zur Hölle ist kaputt in unserer Gesellschaft das schon Kinder zu Mördern werden..
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:32 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schöne Neue Welt...
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:48 Uhr von Schäff
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Tat fand nicht in England, sondern in den USA statt.
Der Junge begründete die seit einem Jahr geplante Tat damit, dass er sein Leben hasse, sich von niemanden geliebt fühlt und viele Pillen genommen hätte. Zudem sei er schlecht, tue immer dumme Dinge und bringe sich oft in Schwierigkeiten.
Vom Gefängnis erhoffe er sich, dass ihn dort jemand für diese Tat tötet und Zeug in seinen Körper injiziert ("inject stuff in his body"), also vermutlich ihm die Todesspritze gibt.
Er hat den Jungen anscheinend also getötet, weil er tot sein will, sich jedoch nicht selbst umbringen kann.
(Sein Wunsch dürfte nicht in Erfüllung gehen, da in den USA die Todesstrafe nicht gegen Minderjährige verhängt wird.)
@JohnDoe
Viele Menschen können sich nicht selbst umbringen (Selbsterhaltungstrieb), weshalb manche dann zu solchen Extremtaten greifen. Diese Scheu zum Selbstmord wird um so stärker, je jünger man ist.


[ nachträglich editiert von Schäff ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 18:54 Uhr von Schäff
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Der rechte Junge auf dem Bild ist der 12-jährige.
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:28 Uhr von smart1985
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der schwarze hat den weisen umgebracht siehe quelle -.-

macht denke ich aber keinen unterschied oder ?
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:47 Uhr von MurrayXVII
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum muss für solch ein krankes Wesen ein unschuldiges Kind sterben? Wenn er das Leben satt hat kann er sich auch einfach selbst abstechen...
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:52 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Schäff

Danke für die Aufklärung. Das gerade bei Kindern dieser "Selbsterhaltungstrieb" ein solcher Automatismus ist, das sie nicht in der Lage sind eine Selbsttötung durchzuführen und stattdessen durch Taten dafür sorge tragen wollen das dies von anderen durchgeführt wird wusste ich zb nicht.

Ich finde es erschreckend und verstörend das wir mittlerweile so viele Kinder auf diesem Planeten haben die durch Chemie, Medikamente, Erfahrener oder Konsumierter Gewalt scheinbar jegliche Achtung vor dem Leben anderer verloren haben.
Wenn man sich die Krisenregionen auf der Welt anschaut wachsen dort kleine Menschen auf, die mit Gewalt und Tod groß werden und dementsprechend zwangsweise die scheu vor Gewalt und Brutalität ablegen werden.. traurig.

Achja...
Kleine Anmerkung an unsere Stammtisch Rassisten hier..
Spielt es eine Rolle WELCHES Kind der Täter und welches das Opfer war ?.. Ihr seit echt Geistig nicht viel besser dran als der Junge mit dem Messer.

[ nachträglich editiert von JohnDoe_Eleven ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 20:41 Uhr von Schäff
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@leonardo
Bitte nicht vergessen, es handelt sich noch um ein Kind. Kinder ticken etwas anders als Erwachsene.

Der eigene Selbsterhaltungstrieb hemmt Menschen so etwas zu tun. Das gilt insbesondere für Kinder. Die Natur sieht so etwas ja eigentlich nicht vor. Darum, und wegen anderer Gründe, gibt`s ja in manchen Ländern auch die Möglichkeit sich legal von anderen töten zu lassen. Viele Menschen überwinden sich schlicht und einfach nicht dazu sich selbst zu töten auch wenn sie es sich doch so sehr wünschen.

Ich finde es tragisch, dass es einem Kind so furchtbar geht, dass es tot sein will. Die hämischen Kommentare mancher hier finde ich ziemlich unpassend.
Kommentar ansehen
09.08.2014 21:05 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Schäff:
Sehr gut erklärt.
Diese Problem ist aber schon seid Jahren bekannt. Auch in Deutschland.Meisstens,so wie in diesem Fall sind es familiäre Grunde.Auch bei Erwachsenen kommt dieses vor.
Kommentar ansehen
10.08.2014 14:20 Uhr von aniko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, das geschah in USA in Califonrien und NICHT in England
Der schwarze Junge hat den weissen erstochen ABER es haette und wahscheinlich schon geschah auch umgekehrt!

The attack happened at Pinebrook Village mobile home park

http://www.mirror.co.uk/...
Follow us: @DailyMirror on Twitter | DailyMirror on Facebook

[ nachträglich editiert von aniko ]
Kommentar ansehen
11.08.2014 15:18 Uhr von grechtigkeitinperson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab mir die News auf Englisch durchgelesen und muss sagen, dass diese News, so wie sie da steht keinen Sinn gemacht hat. Ich möchte niemals dieses Kind in Schutz nehmen und rechtfertigen was er gemacht hat, aber man muss beachten, dass die meisten Menschen das Produkt ihrer Gesellschaft sind, von daher denke ich dass man im Hintergrund nochmal nachschaufeln muss um herauszufinden was dieses Kind dazu angestiftet hat. Meine Meinung zu diesem Verhalten ist, dass ich kann zwar nicht sagen, was dieses Kind dazu angestiftet hat, aber sobald es dem anderen Jungen in den Rücken gestochen hat (4x? Wut auf etwas? vllt. Eltern, oder auch eventuell etwas, das in der Schule passiert ist, keiner glaubt ihm, auf jeden Fall depressives Verhalten), hat es gemerkt, dass es ein grosser Fehler war. Falls es geplant wäre, wäre es nach Hause gegangen und hätte dann angerufen (meiner Meinung nach). Aber anstelle nach Hause zu gehen, ist es zu einem Nachbar gegangen (Angst nach Hause zu gehen?) und hat nach einem Telefon gefragt (Reue). Die Polizei die dann kam machte ihn nervös und er war im Gedanken gerade dabei irgendwo irgendeinen Fehler in einen anderen zu suchen. Das "na endlich" als die Polizei kam und das "ich bin hier" deutet darauf hin aber auch das "ich möchte nicht mehr in dieser Welt leben" und "ich habe auch sehr viele Pillen (welche Pillen? vllt nur Medizin? oder etwas das Eltern geschluckt haben?) genommen" (keine Überdosis festgestellt) sind ein grosser Hinweis darauf. Das Kind soll im Gerichtsaal später sehr laut geweint haben, was darauf hindeutet, dass dann eingesickert ist was er eigentlich falsch gemacht hat und was für Folgen das bisher schon hatte.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?