09.08.14 15:21 Uhr
 499
 

Trier: Senior war mit Fahrrad auf der Autobahn unterwegs - er wollte nach Luxemburg

Am Morgen des Samstags war ein 83-jähriger Rentner mit seinem Fahrrad auf der Autobahn nahe Trier unterwegs.

Als die Polizei ihn stoppte, erklärte er den Beamten, dass er in Luxemburg sein Geldguthaben in sechsstelliger Höhe kündigen wolle, um den deutschen Behörden durch den Datenaustausch zuvor zukommen.

Der Senior fand den Weg nach Luxemburg aber nicht. Deshalb beschloss er die Rückkehr in seinen Heimatort Kusel. Die A 602 war zeitweise in beide Richtungen gesperrt. Der alte Herr fuhr dann mit einem Taxi nach Hause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Fahrrad, Senior, Trier, Luxemburg
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 18:24 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
^^

Soweit treibt die Menschen die Angst um ihr sauer erspartes...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?