09.08.14 11:37 Uhr
 743
 

Defekte Zündschlösser: General Motors für fünfmal so viele Todesfälle verantwortlich?

Der Autohersteller General Motors ist wahrscheinlich für viel mehr tödliche Unfälle verantwortlich, als bisher angenommen. Bisher hat General Motors die Verantwortung für 13 Todesfälle übernommen, die durch Unfälle wegen defekter Zündschlösser passiert sind.

Nun sind aber innerhalb von einer Woche 63 weitere Anträge von Hinterbliebenen bei dem Konzern eingegangen. Die Rechtmäßigkeit dieser Anträge wird nun überprüft. Zusätzlich sind 65 Anträge auf Entschädigung von Verletzungsopfern eingegangen.

Ein gebildeter Entschädigungsfond nimmt noch bis Ende des Jahres Anträge entgegen. General Motors hatte einen Defekt an den Zündschlössern zu spät publik gemacht und erst dann entsprechende Autos in die Werkstätten zurückgeholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Todesfall, General Motors, Defekt, Verantwortung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 15:28 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*sigh*

"Bei den Wagen bestand die Gefahr, dass der Zündschlüssel unbeabsichtigt in die Aus-Position springt.

Dadurch könnte während der Fahrt der Motor ausgehen und elektronische Systeme wie Servolenkung, Bremskraftverstärker und Airbags abschalten."
Kommentar ansehen
10.08.2014 00:23 Uhr von Momortui
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
GM = Geplanter Mord ?
Da sollte die Werbeindustrie was daraus machen können.
Kommentar ansehen
10.08.2014 01:54 Uhr von mieseschlampe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kannn das nicht fassen....die fortschrittlichste nation auf diesem planeten in sachen technik macht fehler.
das team das mit dem zündschloss beauftragt war wird entlassen. sie haben sich den falschen job gesucht oder haben sich hoch gefickt bzw. geblasen^^
alle betroffenen werden entschädigt. der vollidiot der ingenieure bei gm einstellt sucht sich einen neuen job.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?