08.08.14 16:12 Uhr
 1.363
 

Deutscher Webhoster unterstützt Russland bei Zensur

Russische Behörden wie die Medienaufsicht des Landes zensieren immer mehr unliebsame Seiten.

Die Medienaufsicht greift jedoch nun auch das ukrainische Nachrichtenportal "Glavcom" an, das der russischen Regierung unliebsam ist und dabei hilft ihr eine deutsche Firma.

Der deutsche Serverbetreiber Hetzner droht der Seite nun, falls man unliebsame Artikel nicht entferne, werde man die Seite vom Server nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Deutscher, Zensur
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 16:42 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Zensiert wird schon immer, fast überall. Aber klar, das man im Moment lieber die Russen an den Pranger stellt, statt vor der eigenen Tür zu kehren. Ich erinnere nur an das "Recht auf Vergessenwerden"...
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:46 Uhr von svizzy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
man muss auch erwähnen, das glavcom keine unabhängige nachrichten agentur ist. der besitzer ist auch chef der institute of world policies organisation deren ziel die annäherung der ukraine zu westlichen staaten ist. hier wird nur propaganda geblockt.

da schon der herr shlinchak in der quelle genannt wird hätte diese information gerade bei der länge des artikels drin stehen müssen. warum wir eine so wichtige information weggelassen?

[ nachträglich editiert von svizzy ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 17:06 Uhr von Jaegg
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Als ob in Europa nicht zensiert würde. Alleine, dass gewisse Seiten bei Google erst auf Seite 2000 angezeigt werden, welche aus anderen Ländern unter den Top-Links stünden, ist schon Zensur.

YouTube bekannte Meldung, dass das Video in Deutschlan nicht verfügbar ist, ist auch Zensur. Und das geschieht nicht nur bei Musikvideos oder dergleichen.

Oder wenn wichtige politische Berichte und Interviews nur Nachts um 4 Uhr Werktags auf 3Sat oder Arte gezeigt werden - Zur halbwegs vertretbaren Zeit allerdings nur ein winziger (zur Obrigkeit passenden Vorstellung) zusammengeschnittener Beitrag gezeigt wird. DAS ist auch Zensur.
(Hier denke ich z.B. an das Interview von Herrn Roth mit Herrn Putin)

Oder wenn die Sendezeit der Tagesschau für Appleprodukte genutzt wird, meiner Vorstellung nach auch Zensur, da es Millionen wichtigere Themen gibt, als den neuen Eierkocher von Apple.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 19:54 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Wil

Anderen Falschmeldungen vorwerfen und dann selbst welche verbreiten, ist einfach lächerlich.

"Hier ein Beispiel wie die russische Regierung Nachrichten haben möchte.

Zeitung unter Verweis auf Experten: Malaysische Boeing von Kampfjet abgeschossen
http://de.ria.ru/"

Nein es ging nicht um den von Dir angegebenen Link zu New Straits Times. Der Hintergrund war ein Artikel in der Druckausgabe.

"Die malaysische Tageszeitung New Straits Times veröffentlichte in ihrer gedruckten Ausgabe vom 6. August 2014 einen Bericht über eine neue Theorie zum Absturz von MH17 über der Ostukraine. Der Beitrag, der online nicht frei verfügbar ist, widmete sich der Frage, ob eine von einem Kampfflugzeug abgeschossene Rakete und dessen Maschinengewehr die malaysische Verkehrsmaschine zum Absturz brachten."
http://www.freitag.de/...

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
08.08.2014 20:00 Uhr von superhuber
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Zensur gibt es in fast jedem Land der Welt. In Deutschland tarnt man das mit Begriffen wie "Volksverhetzung" oder "Jugenschutz". In anderen Ländern gibt es andere Gesetze die die Meinungsfreiheit einschränken.

Erinnert euch mal daran, als der britische Geheimdienst die Redatkion einer Zeitung gestürmt hat, und Laptops zerstört bzw. Akten gestohlen hat.

Denkt mal daran, was passiert, wenn hier die NPD ihre "Meinung" all zu deutlich kund tut.

Denkt mal daran, was passiert wenn ein Film oder Computerspiel zu brutal ist.

Das alles passiert jeden Tag - aber wenn Russland Hetzberichte verbietet die nur dazu dienen die Bevölkerung gegen die Regierung aufzuhetzen, dann hat man wieder einen bösen gefunden.
Kommentar ansehen
08.08.2014 22:31 Uhr von Trallala2
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@superhuber

"aber wenn Russland Hetzberichte verbietet die nur dazu dienen die Bevölkerung gegen die Regierung aufzuhetzen"

Das ist eben das Problem mit dir, du kannst mit Demokratie nichts anfangen. Das habe ich schon vor einiger Zeit erkannt.

Wer die NPD so in Schutz nimmt wie du oben und ihre Propaganda als "Meinung" verkauft, der gibt in meinen Augen offen zu in welcher Ecke er steht.

Ich kenne einen Nazi der versuchte die Leute damit zu veräppel, dass sein Freund angeblich Probleme mit dem Staat bekam, weil er bei einer Demo paar altgermanische "Runen" in seinem Auto hatte. Kein Nazi sagt direkt was er meint und verdreht gerne die Worte. Altgermanische "Rune", Hakenkreuz, wo ist da der Unterschied? Seit der Zeit erkenne ich Nazis übrigens auf paar Kilometer Entfernung.

Nazis finde ich zum kotzen. Leute die die Demokratie nicht schätzen auch.
Kommentar ansehen
09.08.2014 01:35 Uhr von Trallala2
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@certicek

Ich liebe Mathematik. Kennst du die Rechnung?

"Wenn drei Männer ein leeres Zimmer betreten und fünf ihn verlassen, müssen zwei Männer den Raum betreten, damit er leer ist"

Nur weil ein Schwachsinn mathematisch logisch ist, muss er nicht machbar sein. Eine Suchoi Su-25 kann an die Grenze gehen, eine Rakete abfeuern und dann auch noch auf weite Entfernung eine MG Salve auf das Flugzeug feuern. Aber warum nicht lieber gleich ein Jet nehmen der nicht an seinen Grenzen operiert? Nur weil man das Wasser für seinen Morgen-Kaffee aus der Toilette nehmen kann, wird es vermutlich keiner machen.

Wie dämlich müsste die Ukrainische Regierung sein um mit MG auf ein Passagierflugzeug zu feuern? Glauben die etwa, dass die Einschusslöcher danach - Puff - sich in Rauch auflösen? Dass keiner so ein Unglück untersuchen wird und man keine MG Einschusslöcher findet (fass sie da sind)? Glauben die, dass man nicht den Unterschied zwischen einer Luft-Luft und einer Boden-Luft Rakete nicht erkennt?

Natürlich weiß jeder, bis auf Spinner, dass ein Flugzeugabsturz untersucht wird. Jeder weiß, dass man Einschusslöcher entdecken würde - bis auf Spinner. Wie dämlich müsste man also sein mit MG auf ein Flugzeug zu feuern und glauben, dass man damit durchkommt? Keiner ist so dumm - bis auf Spinner die das glauben.

8000 Fuss Entfernung sind etwa 2,5 km. Auf diese Entfernung hätte das MG Feuer im Ziel etwa paar hundert Meter Streuradius.

Im Grunde jedes Passagierflugzeug hat einen Transponder der Daten versendet. Diese Daten können aufgefangen werden, auch von privat. Es gibt Webdienste wie z. B. Flightradar24 die in den meisten Fällen in Echtzeit solche Daten verarbeiten und sie anzeigen. Der Kurs von MH17 ist also bekannt und aufgezeichnet worden. Er kann jederzeit eingesehen werden:

http://www.shortnews.de/...

Soviel zu der Frage ob der Kurs über Ukraine verändert wurde. Kann jeder nachgucken.
Kommentar ansehen
09.08.2014 11:48 Uhr von superhuber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Trallala2

Willst du uns heute nicht wieder ein paar Lügen bzgl. UN Mandaten auftischen?

Aber da das beim letzten mal schon nicht geklappt hat, wirst du gleich wieder beleidigend.

Ich halte persönlich überhaupt nichts von Extremisten, weder Linken noch Rechten: Aber natürlich müsste eine Demokratie es auch aushalten, wenn Rechte ihre Meinung kundtun. Das schaffen bzgl. Linken und Rechten viele andere Länder wie bsp. die USA auch.

Du schreibst, dass ich mit Demokratie nichts anfangen kann, und einen Satz weiter kritisierst du , dass ich mich für Meinungsfreiheit auch bei Minderheiten einsetze?!

Den Unsinn den du von dir gibst nimmt doch keiner mehr ernst.
Kommentar ansehen
09.08.2014 13:31 Uhr von Floppy77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Russland soll also boykottiert werden, aber eine deutsche Firma darf für Putin Seiten zensieren oder schließen?

Man sollte Hetzner als pro-russisch meiden und lieber woanders hosten.
Kommentar ansehen
09.08.2014 15:15 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Trallala2

Im Gegensatz zu Dir, habe ich keine Lust zu spekulieren, was wer eventuell gemacht und dabei gedacht oder nicht bedacht haben könnte.

Es gibt einen ungeklärten Flugzeugabsturz. Sonst nichts.
Kommentar ansehen
09.08.2014 16:27 Uhr von Trallala2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@certicek

Ich will deiner Masche nicht eine gewisse Intelligenz ansprechen. Du bekämpfst das System mit den Mitteln des Systems und sowas kann man nicht als dumm bezeichnen.

Trotzdem, dumm ist dumm. Wer je im Leben mit einem MG geschossen hat, der weiß wie die Waffe streut. Streuung ist der Sinn dieser Waffe. Gewehre sind dazu gedacht präzise zu treffen, Flinten um mit Schrot eine Fläche zu treffen, MGs um einen Bereich abzudecken. MGs machen mit Gewehrkugeln (bzw. Projektilen) das was Flinten mit Schrotkugeln versuchen: eine bestimmte Menge Kugeln abzufeuern und hoffen, dass eine oder zwei davon treffen. Das lernt ein Soldat bereits in der Grundausbildung.

Kein richtiger Experte würde behaupten, dass eine kleine Fläche mehrmals von einem MG getroffen wurde, denn das ist technisch auf die Entfernung nicht möglich. Selbst auf Lafette, und das ist das präziseste was man mit einem MG machen kann, könnte man nicht eine so kleine Fläche mehrmals treffen. Und wir reden hier von einer Distanz von 8000 Fuss. Da muss man nicht spekulieren, dass ist 1 + 1.

Dass bei den Untersuchungen alle Eventualitäten durchgenommen werden, dagegen spricht nichts, draus zu folgern, dass man von einem Abschuss spricht, schon. Das sind Spekulationen.

Also certicek, komm hier nicht dumm, wer Artikel veröffentlicht die spekulieren, der spekuliert selber.
Kommentar ansehen
09.08.2014 16:52 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Trallala2

Ich habe eine Richtigstellung zu einem vorhergehenden Beitrag vorgenommen. Mehr nicht. Vielleicht liest Du Dir meinen Beitrag nochmal durch. (?)
Ich spekulierte nicht und werde mich davor hüten.

P.S.:
"Du bekämpfst das System mit den Mitteln des Systems ..." => Sprechblase.
Kommentar ansehen
09.08.2014 19:43 Uhr von Trallala2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@certicek

"Ich spekulierte nicht und werde mich davor hüten."

Ok, dann hast du nicht verstanden was ich sagen wollte: du spekulierst bereits dann, wenn du Links zu Nachrichten veröffentlichst die selbst spekulieren.

Das ist das was ich oben meinte: etwas durch jemand anders sagen zu lassen, was man eigentlich selbst sagen will ist insoweit intelligent, als dass man es allen mitgeteilt hat, aber jederzeit behaupten kann, es selbst nicht gesagt zu haben. Nenne es rhetorische Tricks oder Manipulationsversuche, es ist bis zu einem gewissen Punkt intelligent, aber nur für die, die es nicht kennen.

"Ich habe eine Richtigstellung zu einem vorhergehenden Beitrag vorgenommen."

Ich hab den Thread und die Beiträge der anderen analysiert. Da gab es vor der besagten Aussage von Wil sieben Punkte die richtig gestellt werden konnten. Du hast also sieben unkorrekte Behauptungen übergangen und erst die achte richtig gestellt.

Oder mit anderen Worten, die ersten sieben Behauptungen gingen dir am Arsch vorbei. Du spekuliert zwar nicht, aber die achte Aussage wolltest du dann doch richtigstellen (in deinem Sinne).
Kommentar ansehen
10.08.2014 03:11 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Trallala

Ich spekuliere nicht, wenn ich EINE Information korrigiere. In diesem Fall war es EINE Richtigstellung EINES Sachverhaltes.

Da wurde geschrieben: "Hier die Originalquelle wovon obere die Informationen bezogen haben. ..." Das war aber nicht korrekt. Ich habe nichts weiter getan als die richtige Quelle angegeben. Das ist Deiner "Analyse" wohl entgangen?

Es gibt einen ungeklärten Flugzeugabsturz. Sonst nichts.
Kommentar ansehen
21.11.2014 08:53 Uhr von sps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso befürworten die meisten hier eine Zensur? Hat denn kein Deutscher aus der Geschichte der DDR gelernt? Wieso wird sich dann noch über die Staasie aufgeregt, wenn heute schon die Überwachung schlimmer als die Stasi ist? Entkriminalisierung und Abschaffung von Zensur in Medien jeglicher Art! Die Freiheit der Menschheit steht nun endgültig vor dem AUS .... wenn es nicht schnellstens zu einem Ruck in der Gesellschaft kommt! 25 Jahre nach dem Mauerfall werden die Menschen "freiwillig" besser überwacht und bespitzelt wie damals?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?