08.08.14 14:30 Uhr
 9.266
 

USA: Russland testet US-Luftabwehrzone mit Atombombern aus

Nach einem Bericht von "Russia Today", der durch die US-Verteidigung bestätigt wurde, haben in den vergangenen zehn Tagen mehrere russische Flugzeuge den Luftabwehrraum der USA betreten. Demnach drangen mindestens 16 Militärjets in das Gebiet ein.

Teile der Flugzeuge sollen dabei die Fähigkeit besitzen, Atombomben zu transportieren. Das "North American Aerospace Defense Command" versuchte die Berichte klein zu reden, wobei andere Quellen der US-Verteidigung davon ausgehen, dass die Russen die Luftverteidigung testen wollen.

Eine australische Nachrichtenseite nannte die Vorkommnisse eine "Prahlerei, die es so seit dem Ende der Sowjetunion sehr selten gegeben hat". Die Maschinen, die in den Luftraum von Alaska eindrangen, waren vom Typ Tupolev 142 Bear F, Iliushin 20 und Tupolev 95 Bear H.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, US, Luftraum
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 14:44 Uhr von magnificus
 
+54 | -6
 
ANZEIGEN
US-Luftverteidigungszone ist nicht "US-Luftraum betreten". sondern wie die Quelle schon sagt "nahe dem US-Luftraum"
Netter Versuch.

Wenn es der Luftraum gewesen wäre, hätten die Amerikaner sicher ernster darauf reagiert.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:48 Uhr von Mauzen
 
+29 | -18
 
ANZEIGEN
Lieber "rumprahlen", als Killerdrohnen auf der ganzen Welt rumfliegen zu lassen und auch noch einzusetzen.

Und warum haben sie da "Atombomber" geflogen? Nur weil Flugzeuge Atombomben laden könnten, heisst das noch lange nicht dass sie jetzt mit scharfen Atombomben Richtung USA geflogen sind.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:49 Uhr von architeutes
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
Warum machen die das in dieser Situation ?? Sicher jetzt kommen viele Kommentare die das rechtfertigen ,aber muss das wirklich sein ??
Kommt es zu einen menschlichen Versagen ,einen Abschuss oder ähnlichen ,helfen solche Kommentare wenig.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:57 Uhr von kuno14
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2014 15:20 Uhr von architeutes
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Guter Einwand ,natürlich wüsste ich jetzt gerne wann und was da fliegt. Aufklärer oder Bomber ??
Ist im Grunde auch egal , das ganze ist mehr als Bedrohlich und die Leute die das hier befürworten müssen schon sehr viel Vertrauen in die Politiker haben.
Mir macht das mehr Sorgen als Freude.
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:09 Uhr von r3vzone
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Man kann sich jetzt drüber streiten, die Sympathien spiegeln sich hier deutlich wieder. Aber warum müssen es Atombomber sein? Sorry aber sowas ist einfach nur pervers provozierendes Muskelzucken und absolut unverantwortliches Benehmen für einen angestrebten Weltfrieden. Traurig
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:13 Uhr von Insane99
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
die amis dürfen ja alles aber wenn es mal ein anderer macht ist es gleich der böse ...
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:16 Uhr von teppichknuepfer
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
NICHT !US-LUFTRAUM!, sondern US-Luftverteidigungszone nahe des US-Luftraumes.
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:19 Uhr von Holzmichel
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
"Teile der Flugzeuge sollen dabei die Fähigkeit besitzen, Atombomben zu transportieren."

Das ist nur Provokation, denn einen Atomkrieg mit den USA wird Putin nimmer riskieren.
Das wäre anderenfalls das ENDE von Russia-Land!!!
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ach kommt, das Geplänkel geht doch in beide Richtungen.

Außerdem glaube ich kaum, dass die Russen in den amerikanischen Luftraum eingedrungen sind, sondern nur in die Verteidigungszone im internationalen Luftraum.

Diese Tests der Alarmbereitschaft finden regelmäßig statt und zwar auf beiden Seiten. Also bitte nichts überdramatisieren...!
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:43 Uhr von Flubi
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Jeden Tag aufs Neue rächt sich der Mist den die blöden Kommunisten in Russland angerichtet haben.
Alaska war vorn den Sowjet Spinnern russisch, dasselbe gilt für die Krim und Neurussland/Ostukraine.
Allein schon Alaska für ein paar Cents an die USA zu verkaufen offenbart die vollkommene Inkompetenz dieser Vollpsfosten, aus geostrategischen Gründen hätten die nicht mal für alles Geld der Welt verkaufen dürfen.
Und Putin muss jetzt diese Suppe auslöffeln.
Schon erstaunlich das Russland für die Widerdervereingung mit der Krim (dort haben schon immer viel mehr Russen wie Ukrainer gelebt) auch noch rechtfertigen muss.
Der Westen besteht auf einmal auf die Grenziehungen der Sowjets, wtf?!.
Alles rückgängig machen was die angerichtet haben.
Polen soll unser Preußen zurück geben und Russland soll sein klein Preußen an uns zurück geben.
Russland hatte schond damals vor Königsberg an uns zurüchzugeben, aber das hat den Polen nicht geschmeckt (Preußen unter polnischer Verwaltung).
Und Russland darf sich mit seinen Gebieten vor der Sowjetzeit wiedervereinigen. Und dann ist jeder bis auf die Langfinger USA und Ukraine glücklich.
Alaska hat keine Amerikansiche Geschichte und die Krim und Ostukraine haben auch keine ukrainsiche Geschichte.
Diese ganze Krise gäbe es nicht, wenn Kommunisten Grenzen per Federstrich gezogen hätten.
Kommentar ansehen
08.08.2014 17:53 Uhr von wite
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
einen Atomkrieg mit den USA wird Putin nimmer riskieren???

Die USA werfen doch zuerst damit, da muss Putin nicht damit beginnen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 18:25 Uhr von hasennase
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
als wenn die amis die russen ernst nehmen würden. jede maschine wird von ihrem start an getrackt. ist nur peinlich was die russen da machen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 19:20 Uhr von Papagai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Holzmichel

Bist du 12 Jahre jung? Informiere dich besser!
Kommentar ansehen
08.08.2014 19:36 Uhr von murmet
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@benjaminx
"Gegenfrage: Warum fliegt die US-Luftwaffe in dem ochotskischen Meer rum, welches grenztechnisch als russisches Binnenmeer gilt. "

Anrainerstaaten sind Japan und Russland.
Kommentar ansehen
08.08.2014 20:09 Uhr von Jens002
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischen Russland und den USA sind ja auch nur ca. 4km Wasser (Diomedes-Inseln). Wenn die Russen ihre Militärbasis anfliegen sind die schon immer in der Luftverteidigungszone der USA. Das nimmt doch niemand mehr ernst, genau so wie die Amerikaner regelmäßig in die russische Luftverteidigungszone eindringt.
Kommentar ansehen
08.08.2014 21:27 Uhr von klemmbrett
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Das "North American Aerospace Defense Command" versuchte die Berichte klein zu reden, "

Wer wenn nicht die wissen genau, was da los ist?

Warum versucht man hier, das größer darzustellen, als es tatsächlich ist?


@architeutes
" sollen dabei die Fähigkeit besitzen, Atombomben zu transportieren"

, heißt nicht automatisch, dass sie welche dabei hatten. Also nicht auf Panik machen.
Wobei du sogar überrascht bist, dass es die US-Streitkräfte genau so halten.
Von daher.

[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 21:44 Uhr von klemmbrett
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man einige hier so "hört", scheint der Stil solcher News doch gefragt zu sein.
Kommentar ansehen
08.08.2014 23:13 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes

der einzige politiker, dem ich momentan vertraue, ist und bleibt putin. und das einzige was mir sorge bereitet, ist, dass die zukunft der welt leider nicht allein am handeln putins hängt, sondern leider auch am handeln anderer politiker, allen voran denen aus den USA und der EU, zu denen ich absolut nicht das geringste vertrauen habe. zumindest nicht zu denen, die zur zeit was bewirken können. jeder schritt und jede aussage, den die westlichen politiker im laufe der letzten monate getätigt haben, hat mir gezeigt, dass sie entweder wahnsinnig, machtbesessen oder verblendet sind. kein mensch, der noch bei klarem verstand ist und bei dem noch ein funken vernunft und menschlichkeit zuhause ist, kann so einen groben unfug fabrizieren oder von sich geben.
Kommentar ansehen
09.08.2014 00:31 Uhr von Shalanor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Boah ALLES kann ein Atombomber sein! Es gibt minisprengsätze mit Uran und es gibt die riesigen ZAR Bomben und anderen Dreck. Russland und Amerika sitzen auf knappen 100k Bomben verschiedenster Art da ist alles mögliche dabei. Wenn mans genau nimmt hat der A10 ein Gatling mit Urankern. Kann man bestimmt irgendwie als atomwaffe auslegen
Kommentar ansehen
09.08.2014 01:18 Uhr von ar1234
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt ob all die Russenfreunde auch dann noch so begeistert sind, wenn der Nukleare Erst- oder Gegenschlag* die Heimatstadt samt Familie und Freunde in eine rauchende Mondlandschaft verwandelt hat. Es genügt schon eine Kleinigkeit. Ein Pilot, der mal eben die Nerven verliert und sein Bömbchen abwirft, eine technische Fehlfunktion eiens Gerätes, die eine Nation dazu veranlasst zum Gegenschlag auszuholen, ein Terrorist, der sich mal eben einen Atomsprengkopf angeeignet hat und ihn in einer Großstadt hochgehen lässt. Der Atomkrieg könnte jeden Augenblick ohne ersichtlichen Grund losgehen. Und die Bürger werden diesen Grund so schnell auch nicht mitbekommen. Und da es in Deutschland und vielen anderen Ländern auch kein echtes Warnsystem mehr gibt, dürfte es so manch einen auf Arbeit oder im Schlaf überraschen. Dabei sei angemerkt, dass Atomwaffen nicht so schnell töten, wie das Fernsehen glauben machen will. Die meisten Opfer werden noch so einige Stunden oder Tage lang die zumeist schrecklichen großflächigen Brandverletzungen bei vollem Bewusstsein miterleben dürfen!!!! Manche werden aber auch das zweifelhafte Glück haben im drauf folgenden Feuersturm bei lebendigem Leib in nur 10-20 Minuten zu verbrennen. Ein Atomkrieg hat zudem noch viel mehr und ERHEBLICH grausamere Folgen parat!!! Und momentan wird wegen ein paar Grenzstreitigkeiten und Begehrlichkeiten eben ein solcher Krieg riskiert.

*Kommt drauf an, wer zuerst absichtlich oder versehentlich oder aufgrund des Verlierens der Nerven unter Druck das Knöpfchen gedrückt hat.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
09.08.2014 09:48 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein fremdes, und dann noch ein russisches Flugzeug in den Luftraum der UNSA eindringen würde, würde es wohl abgeschossen werden, könnten ja schliesslich auch "mit Teppichmessern bewaffnete Terroristen" sein, oder?

Originaltext: NAHE dem US-Luftraum

Gang und Gäbe, das läuft schon seit Ewigkeiten so, auch umgekehrt natürlich.

Warum der LOCUS dann so ein Geschrei darum macht? Propaganda!
Kommentar ansehen
09.08.2014 11:52 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde das nicht als Prahlerei bezeichnen, sondern als Verzweiflungstat.

Abschreckung zur Verhinderung des worst case. Hoffen wir, dass sich in den USA die Kräfte durchsetzen, die noch ein Hirn besitzen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?