08.08.14 13:00 Uhr
 3.855
 

Rheinmetall bekommt nach Rüstungsdeal-Stopp mit Russland Großauftrag vom Staat

Der Rüstungskonzern Rheinmetall erwägt eine Schadensersatzforderung an den deutschen Staat, weil dieser ihm einen Rüstungsdeal mit Russland entzogen hat (ShortNews berichtete).

Doch nun erhält Rheinmetall einen Großauftrag in Höhe von 70 Milionen Euro vom Bund selber.

"Wir freuen uns darüber, dass sich die Bundeswehr erneut für Rheinmetall als Betreiber des GÜZ entschieden hat", so Rheinmetall-Manager Ulrich Sasse zu dem Auftrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Staat, Großauftrag, Stopp, Rheinmetall, Rüstungsdeal
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 13:09 Uhr von Perisecor
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ newsleser54

Weil der alte Vertrag jetzt ausgelaufen ist?
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:12 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Aha, das GÜZ Schnöggersburg, wo man schonmal die Einsätze im Inneren Deutschlands/Europas trainiert, gegen das Volk.
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:24 Uhr von Jens002
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Rüstungsdeal also nicht geplatzt wäre hätten sie den Auftrag nicht bekommen!? So ein Schwachsinn, selbst wenn den Auftrag eine andere Firma bekommen hätte, dann fehlt er jetzt dort. Ersatz wäre nur ein Auftrag der vorher nicht existiert hat und viel wichtiger, das er eben nicht vom deutschen Steuerzahler finanziert werden muss.
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:43 Uhr von HeltEnig
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Und Dich sollte man als allerersten schicken!
Kannst es wohl kaum abwarten wa? Troll!

[ nachträglich editiert von HeltEnig ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:55 Uhr von asorax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bevor hier wieder einige rumjohlen. der dicke siggi musste das machen, sonst hätte rheinmettal die kanzlarette verklagt. so können die weiterhin panzer bauen, alle sind happy
Kommentar ansehen
08.08.2014 15:13 Uhr von Jorka
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
So damit sich alle beruhigen:
Es wird KEINEN Dritten Weltkrieg geben!

Davon ist mein Bauch felsenfest überzeugt. Es wird scharf gemacht ohne Ende, es wird aufgehetzt, ältere Leute die den 2. WK noch als Kinder miterleben fragen sich noch ob das alles noch wahr sein darf. Aber ich sage euch!

Es wird keinen geben. Denn wenn er kommt ist das das definitive Aus der Menschheit.

Vielleicht bin ich ein Super Optimist, aber NIEMALS kann der Mensch so dumm sein sich selbst auszulöschen. NEIN Das kann NICHT sein.

[ nachträglich editiert von Jorka ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 15:58 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jorka also ich möchte auch keinen Krieg in Europa!!!!!
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:07 Uhr von free4gaza
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, es wird wieder unsinnig Geld ausgegeben
Kommentar ansehen
08.08.2014 17:49 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@jorka

Menschen sind ständig dumm genug sich selbst in Gefahr zu bringen und auch sich selbst gegenseitig auszulöschen, das tut die Spezies Homo Sapiens Sapiens schon seit geraumer Zeit. Was lehrt uns diese Erkenntis? Das keine Generation jemals aus den Fehlern der anderen wirklich gelernt hat, ergo ist ein dritter Weltkrieg nicht nur wahrscheinlich sondern schlussendlich unausweichlich. Die Frage ist lediglich der Zeitrahmen. Und schon nach dem ersten Weltkrieg waren sich alle bedeutenden Militärstrategen der Welt in was einig? na, na? Das es keinen zweiten geben würde...
Kommentar ansehen
08.08.2014 18:03 Uhr von LightuptheDarkness
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka
Vielleicht bin ich ein Super Optimist, aber NIEMALS kann der Mensch so dumm sein sich selbst auszulöschen. NEIN Das kann NICHT sein.


Stell mir die Frage in 10 Jahren nochmal ;).
Vieleicht(!!!) bin ich dann anderen Ansicht...

P.S.Ich HOFFE Du behälst Recht !!!!!
Kommentar ansehen
08.08.2014 20:11 Uhr von tom1965
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sich mit Diktaturen einlässt, muss damit eben damit rechnen. Das sollten sich alle Unternehmer mal groß aufschreiben.
Kommentar ansehen
08.08.2014 20:13 Uhr von murmet
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Weltenwandler
Nein, nach dem Ende des 1. Welkrieges war man sich keineswegs sicher, dass es keinen 2. geben würde.
So meinete Marshall Foch (welcher für eine völlige Zerschlagung des dt. Reiches eintratt) dass dies (der Vertrag von Versailles) nur ein 20 jähriger Waffenstillstand sei.

@Jorka
Während ich auch hoffe, dass keiner so bescheuert sein wird nen 3. Weltkrieg zu beginnen, scheint es doch genügend Möglichkeiten zu geben da so einfach rein zu rutschen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 21:29 Uhr von Jorka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ weimargg
Nicht nur vorstellen sondern auch so machen.
Sollen die Hardliner-Politiker doch alleine ihren Krieg austragen.
Kommentar ansehen
09.08.2014 01:02 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Konzernchef nach der Pressekonferenz in meinem Hirn: "Aber auf den Schadensersatz wird trotzdem nicht verzichtet! Basta."
Kommentar ansehen
09.08.2014 03:37 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und 10% in euros .. für den dicken Dirk aus den Nibelungen... und davon 5 % für die FDP. der da jetzt grad im vorstand sitzt.. und seinen Amtssitz vor dem " AUS " mal eben mit FDP leuten vollgestopft hat.. mit xx Jahres Verträgen... denkt Fuck Deutschland Partei das Bürger so dämlich ist ?

und der pofalla kommt ...

CSU ?? ziell erreicht.. wir sind müde den Müll zu hören und das wichtige geht vorbei..

es hat keiner mehr zeit dafür !!!
Kommentar ansehen
09.08.2014 10:54 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht darum, "das bestehende Gefechtsübungszentrum in Letzlingen (Sachsen-Anhalt) bis 2018 weiterzubetreiben" (Quelle, man beachte vor allem ´bestehend´ und ´weiter-´)

Warum sollte man eine Zusammenarbeit beenden, wenn sie zur Zufriedenheit verlaufen ist?
Kommentar ansehen
10.08.2014 20:16 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nitropenta
Warum auch nicht? Das einzige, was die Ausgangspositionen in Israel und Russland gemeinsam haben, ist Krieg. Die Art der Auseinandersetzung ist aber so unterschiedlich wie sie nur sein kann. Zudem ist Israel ein Verbündeter, Russland nicht.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?