08.08.14 12:58 Uhr
 727
 

Bad Saulgau: Großeinsatz von Polizei und Notarzt durch zähneputzenden Rentner

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten aktuell Polizei, Notarzt und Feuerwehr in Bad Saulgau in Baden-Württemberg. Diese mussten ausrücken, nachdem ein Rentner diese wegen eines angeblichen Stromschlages alarmiert hatte.

Der Rentner hatte den angeblichen Stromschlag beim Zähneputzen bekommen und hatte daraufhin Notarzt und Polizei informiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, mussten sie feststellen, dass der Rentner keinen Stromschlag bekommen, sondern nur seine elektrische Zahnbürste eingeschaltet hatte.

Scheinbar hatte der Mann nicht gewusst, dass die Zahnbürste elektrisch war und hatte sich bei den Vibrationen sehr erschreckt. Nachdem die Einsatzkräfte dem Rentner die Funktionsweise der Zahnbürste erklärt hatten, rückten sie wieder ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brujis
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Rentner, Großeinsatz, Notarzt, Zahnbürste, Bad Saulgau
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2014 09:03 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54:
Hoffentlich triffst Du mal auf ähnlich verständnisvolle Menschen, wenn Du älter wirst und Deine Hirnleistung immer mehr dahin schwindet ...
Kommentar ansehen
09.08.2014 21:16 Uhr von NoGo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann das nachvollziehen.
Der Mann hat wahrscheinlich eine dieser Zahnbürsten mit Vibration gekauft, die fast wie normale Zahnbürsten aussehen. Ich verwende die auch und wenn man sowas noch nie gesehen hat und dazu nicht die Packung liest, wie ältere Menschen das häufig nicht tun...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?