08.08.14 12:56 Uhr
 917
 

Empörung in Indien: Modefotograf inszeniert Gruppenvergewaltigung im Bus

Die schrecklichen Fälle von Gruppenvergewaltigungen in Indien reißen nicht ab und ein Modefotograf sorgt nun für Empörung, weil er einen solchen Fall in einer Bildstrecke inszeniert hat.

Raj Shetye zeigt eine Gruppenvergewaltigung im Bus, doch die Bilder wirken ziemlich glamourös, was für Kritik sorgt.

Der indische Fotograf fühlt sich nun missverstanden: "Mein Ziel ist es, Kunst zu schaffen, die in der Gesellschaft eine Reaktion hervorruft."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vergewaltigung, Indien, Bus, Fotograf, Empörung, Darstellung
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 14:28 Uhr von Leimy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und alle Filmemacher, die das zeigen sollen mit in den Knast oder wie?!?
Kommentar ansehen
08.08.2014 15:21 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn sich die vergewaltiger auch so ablichten,ist die rate gegen null....wer was findet.....
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:13 Uhr von r3vzone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Leimy

Du hast es wohl nicht verstanden. Ist so´n Ethik und Moral Zeug. Verständnis dafür besitzen manche nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2014 12:46 Uhr von lesersh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Inder haben bis heute nicht daraus gelernt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?