08.08.14 11:56 Uhr
 101
 

Deutschland kann Anstieg von Exporten und Importen verzeichnen

Ökonomen hatten für den Juni ein Exportwachstum von 0,5 Prozent prognostiziert. Tatsächlich lag das Wachstum aber bei 0,9 Prozent gegenüber Mai, und um höher 1,1 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Damit wurden Waren im Wert von insgesamt 93,4 Milliarden Euro exportiert.

Vor allem in europäische Länder, die nicht zur Eurozone gehören, stieg der Export um ganze 7,1 Prozent, während er in die Eurozone lediglich um 0,3 Prozent wuchs. Um 0,9 Prozent sanken hingen die Exporte in Länder wie Russland, China oder die USA.

Insgesamt lagen die Exporte damit im ersten Halbjahr um 2,4 Prozent über dem gleichen Zeitraum vom letzten Jahr. Für das Gesamtjahr soll das Wachstum bei drei Prozent liegen. Auch die Importe stiegen um 4,5 Prozent, wobei der Handelsüberschuss bei 16,2 Milliarden Euro lag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Anstieg, Export, Import
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 12:07 Uhr von ewin12000
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmm steigende Exporte, obwohl die Exporte in den hyperganzdollewichtigenwirsterbenalleohnediesen russischen Markt gesunken sind...

HMM wie geht das denn, sterben wir jetzt wirklich alle? ;-)
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind wirklich gute Zahlen, vor allem der Anstieg der Importe, der deutlich höher ist als der Anstieg bei den Exporten. Tut auch mal ganz gut, wenn sich der inländische Markt stärkt.

Das sich Märkte verschieben, ist klar und in diesem Fall wohl auch gut, weil Europa nun wirklich ziemlich gesättigt ist. Das erschließen neuer Märkte klappt also schon mal ganz gut...
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:47 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wers glaubt. Wie sollen wir denn mehr exportieren, wenn halb Europa pleite ist, unsere Handelspartner am Boden, dank EUro??? Kaufen die Chinesen jetzt für die Anderen mit, oder wie?

Oder beziehen sich diese Exporte auf Waffengeschäfte mit lupenreinen Demokratien wie Saudi Arabien???? Dann würds glatt hinkommen!
Kommentar ansehen
08.08.2014 15:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Dax fällt vor Freude wie ein Stein."

Weil der DAX ja auch nur von den Im- und Exporten abhängt, sich um Krisen hingegen gar nicht kümmert und nicht eh schon um gute 1000 Punkte überbewertet ist....


"Wie sollen wir denn mehr exportieren, wenn halb Europa pleite ist,"

*facepalm*

Vermutlich steht deshalb in der News, dass wir die größten Zuwächse AUßERHALB der EU-Zone haben....
Kommentar ansehen
08.08.2014 21:13 Uhr von ewin12000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Dax fällt vor Freude wie ein Stein"

deswegen steht der auch mit ca. 1 Prozent im Plus gerade...
Wie schnell sich der DAX doch dreht ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?