08.08.14 11:09 Uhr
 185
 

Calvörde: Vermeintliche Einbrecher waren Schaufensterpuppen

In Calvörde wurde am Abend des vergangenen Samstag die Polizei von einem Zeugen alarmiert, weil in einem Autohaus eingebrochen worden sei und sich noch Personen in dem Gebäude befänden.

Als die Polizei zu dem angeblichen Tatort kam, waren die vermeintlichen Einbrecher auch noch da.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei den Tätern um Schaufensterpuppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Einbrecher, Sachsen-Anhalt, Fehlalarm, Schaufensterpuppe
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Frankreich: Präsidenten-Hund pinkelt vor laufenden Kameras an Élysée-Kamin
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 11:19 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Echt schon ein bisschen seltsam, Schaufensterpuppen in einem Autohaus...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?