08.08.14 11:05 Uhr
 7.693
 

Zentralrat der Juden spricht von "schlimmster Zeit seit der Nazi-Ära"

Seit den Kriegshandlungen im aktuellen Gaza-Konflikt wächst auch der Antisemitismus in Deutschland.

Der Chef des Zentralrats der Juden beklagt dies in drastischen Worten.

Für die Juden sei dies die "schlimmste Zeit seit der Nazi-Ära", so Dieter Graumann: "Auf den Straßen hört man Dinge wie ´die Juden sollten vergast werden´, ´die Juden sollten verbrannt werden´ - so etwas gab es in Deutschland seit Jahrzehnten nicht."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Antisemitismus, Zentralrat der Juden, Dieter Graumann
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

76 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 11:09 Uhr von Renshy
 
+80 | -7
 
ANZEIGEN
der hat ja keine ahnung....
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:12 Uhr von nchcom
 
+152 | -14
 
ANZEIGEN
"Seit den Kriegshandlungen im aktuellen Gaza-Konflikt wächst auch der Antisemitismus in Deutschland. "

Na dann würde ich mir doch mal ernsthaft Gedanken darüber machen woran es liegen könnte, denn es ist nicht nur in Deutschland so, sondern eher weltweit.



[ nachträglich editiert von nchcom ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:23 Uhr von TinFoilHead
 
+63 | -8
 
ANZEIGEN
Seltsam, das hier wieder nur einer nicht mitbekommen will, woran das alles liegt. Ich sag jetzt nicht, wer eine falsche Politik betreibt, sonst bin ich nämlich ein Antisemit, ein sogenannter. Schon traurig, das man diffarmiert wird, wenn man kritisiert!
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:24 Uhr von Patreo
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
Schraegervogel er ist Deutscher:-)
Er muss nicht auswandern.
Nach der gleichen Logik kannst du auch auswandern jedesmal wenn du über Merkel und Co schimpfst
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:33 Uhr von Obi2000
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
und fragst du in den usa sind die deutschen alles nazis und ernähren sich nur von sauerkrau und bier und bratwurst....

demonstationen gegen den krieg von israel != antisemitismus
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:43 Uhr von maxyking
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Und ein weiterer Grund warum Staat und Religion grundsätzlich getrennt sein sollten. Wenn Kritik / Probleme an einem der beiden nicht vom anderen differenziert werden können sind solche aussagen vorprogrammiert.
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:44 Uhr von Unrockstar
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum man - wenn Isereal (zu Recht) in der Kritik steht, immer über "die Juden" schimpfen muss. Ist man in diesem Land wirklich nicht dazu in der Lage so etwas zu differenzieren? Natürlich ist Isreal ein überwiegend jüdischer Staat, keine Frage - aber inwiefern können die Juden insgesamt was dafür, vor allem in Deutschland?

Wie gesagt, es ist absolut legtim Isreal zu kritisieren für das Vorgehen im Gaza Streifen, aber die Juden im Allgemeinen zu hassen ist einfach nur dumm und populistisch.
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:45 Uhr von losmios2
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Sry Hr. Graumann, aber solch Ausrufe hab ich in meinem GANZEN leben noch von keinem gehört!

Vl. sollte man mal aufhören hier den "dauerempörten" zu spielen und mal aus der "opferrole" rauskommen..

Mein Standpunkt gegenüber dem Judentum hat sich trotz des Konfliktes nicht geändert, warum auch? Die bomben sich da drüben ja nicht erst seit Gestern gen Himmel

solche Lutscher kotzen mich nur noch an...
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:53 Uhr von Biblio
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:55 Uhr von teppichknuepfer
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
"Warum gibt es keine Welle der Solidarität mit uns Juden angesichts der Welle von Antisemitismus?"

Das Problem ist, dass die meisten Juden, sowie der Zentralrat der Juden, das Vorgehen Israels verteidigt bzw. gutheißt, da man ja als Jude ein ganz besonderes Schutzbedürfnis habe.

Da fällt es einem schwer Solidarität mit Juden zu bekunden.
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:59 Uhr von majorpain
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Kann es sein das es auch davon kommt das der Zentralrat der Juden immer nur Motzt?

Jedes mal wenn die labern kommt nur scheiße raus.

Wie Deutsche tun nicht buse was sie tun...

Hallo das ist langsam schon lange her und ich kenne keinen mehr wo in der Zeit gelebt hat.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:07 Uhr von Lornsen
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
das Mahnmahl in Berlin ist nicht den Toten und ihrem Andenken zugeeignet, das schon hinter der Architektur des fußballfeldgroßen Stelenfelds zurücktritt, sonder ist eine Grabplatte auf die deutsche Nation und dient der Hochzüchtung von Schuldkomplexen, mit denen jede Kritik an der Abwicklung Deutschlands zum verstummen gebracht werden soll.

eine Grabplatte, unter der wir alle begraben sind. und die nachfolgenden Generationen auch.

uns solange das der Fall ist, wird es in Deutschland auch immer Antisemitismus geben.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:14 Uhr von UICC
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Au man. Was genau stimmt mit dem nicht?
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:14 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist dem sytematischen Einsatz der von der USA bezahlten "Naziterroristen" zu verdanken. Durch diesen Einsatz in ganz Europa traut sich keiner mehr Nationalistisch zu denken und wiegelt die Länder gegenseitig auf.

In Deutschland ein leichtes Spiel.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:16 Uhr von Darkman149
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich an seiner Stelle würde einfach mal aufhören zu jammern und zu meckern. Wann immer irgendwer aus diesem Zentralrat den Mund aufmacht kommt bei mir nur heulen, jammern und meckern an. Stattdessen vielleicht einfach mal öffentlich Stellung gegen Israel und die Verbrechen, die dort gerade begangen werden, beziehen! Ich denke dann würden auch nach und nach die stimmen der Kritiker verstummen.

Solange das nicht geschieht bleibt mir nur eins zu sagen: leb mit der Kritik, Weichei! Auch, wenn manch einer sie ziemlich destruktiv äußert...
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:22 Uhr von turmfalke
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Gestern bei "Log In" ging es genau darum. Auf die Frage warum Israel nicht sanktioniert wird, wurde von der CDU sowie auch von den Linken bestätigt, dass dies unmöglich wäre nach der deutschen Vergangenheit. Mit anderen Worten kann Israel tun und lassen was es will. Das geht so nicht wie wäre es wenn Deutschland endlich Palestina als eigenständigen Staat anerkennen würde? Aber da haben ja die Amis was dagegen oder geht das auch nicht wegen der deutschen Vergangenheit? Es braucht sich auch niemand zu wundern das der Antisemitismus weiter wächst wenn im Gaza laufend Kinder umgebracht werden.Israel gehört sanktioniert, Palestina endlich anerkannt und dann soll Israel aufhören die Palestinenser als Sklaven zubehandeln.Dieser Freiluftknast kommt einem Genozid gleich und das sich das Palestina nicht gefallen lässt ist doch wohl klar. Was nimmt sich Israel raus so mit Menschen umzuspringen?
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:25 Uhr von HateDept
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Dass aus Wut auf die Kriegsgreul im Gaza in der Bevölkerung der Antisemitismus wächst ist beunruhigend, aber wohl auch eine Frage der Bildung innerhalb dieser Bevölkerung ...

Reine Kritik, so wie die der jüdischen Friedensbewegung, an die israelische Politik, ist ganz sicher kein Antisemitismus.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:33 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
/zitatanfang/

"schlimmste Zeit seit der Nazi-Ära"

/zitatende/

Na, dann mach dich schon mal darauf gefasst, was die Zukunft für dich und/oder deine Kinder und Kindeskinder noch so bereit hält...schlimmer geht immer...momentan werden reichlich Rabattmarken gesammelt und bete, dass du deren einlösen nicht mehr erleben musst.

Wie sangen die Ärzte doch mal so treffend in einem Lied? "Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das nicht erklärt?"

Treffender kann man es nicht formulieren...

[ nachträglich editiert von Teutonicus_Maximus ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:33 Uhr von Biblio
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Es könnte sein, dass Israel Angst vor einem "Rächer" aus den Reihen der Palästinenser hat und es ihnen daher egal oder sogar Recht ist, ob palästinensische Kinder draufgehen, weil es zB. genau dieser Rächer sein könnte. Es gibt Prophezeiungen, die unter Verschluss gehalten werden.

Aber genau weiss ich das natürlich nicht.

Aber eines weiss ich:
Die Ironie des Lebens: Man verursacht erst gerade durch den Versuch, etwas Bestimmtes zu verhindern so gut wie immer das Gegenteil, schafft den Nährboden. ;)
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:57 Uhr von nedburrow68
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das was sowieso alle denken wird endlich mal wieder etwas lauter gesagt. So sieht´s aus ...
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:02 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr geehrter Zentralrat..

Sobald sie aufhören den Gaza Streifen in eine Mondlandschaft zu verwandeln, die Palästinensischen Menschen dort in eine Humanitäre Katastrophe zu bomben und später von der Weltgemeinschaft fordern, eben jene Gebäude wieder aufzubauen die durch ihre Waffen zerstört wurden..

.. dann können wir gerne darüber reden ob es ungerechfertigte Kritik an Israel gibt oder nicht. Bis dahin sind und bleiben sie aber Kriegsverbrecher.
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:13 Uhr von jens3001
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Von Einzelfällen auf alle zu schliessen ist schon sehr frech - aber zuimindest menschlich.

Menschlich ist es allerdings nicht was die israelische Regierung im Gaza-Streifen veranstaltet.

Das die Menschen solche menschenverachtenden Aktionen nicht für gut befindet muss sogar ein verdreht denkender Mensch wie Graumann verstehen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:37 Uhr von mayan999
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
es hat nichts mit antisemitismus zutun, wenn man die politik der fundamentalistisch-religiösen irren fanatiker in isreal kritisiert !

u. desweiteren hat es schon immer (also seit 1945) derartige äusserungen in der öffentlichkeit gegeben... das ist quasi ein alter hut...


es gibt keine bedrohung von rechts !!

das ist ne minderheit von hobbynationalisten und verklärten historikern die bemitleidenswerte schlägertruppen anführen u. heimlich vom bnd oder sonstigen heinis gelder beziehen, von denen "keiner" weiß...

ich würde mich nicht wundern wenn irgendwann herauskäme, dass der zentralrat der juden rechtsextreme u. antisemiten in diesem land(oder gar darüberhinaus) indirekt - über ecken u. kannten - mit informationen versorgt, oder sonst wie unterstützt (hat)....

beide seiten hätten davon profitiert. die "zionisten"(u.a.) sorgen dafür, dass die neo-nazis, rechtsextremen usw. nicht verboten werden, indem sie permanent dafür einstehen, sie verbieten zu >wollen< (was gegen das GG verstoßen würde) - und profitieren dann von der bloßen existenz der "bedrohung von rechts" ....
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:38 Uhr von ms1889
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
nuja, wer sich antisimitisch verhält , wie israel und die meisten "juden" dieses unterstüzen...muß sich über antisimitismus nicht wunder...

es steht jedem juden frei, ohne probleme in israel einzuwandern... wer also sowas nicht will...kann ja gehen.

ich bin jüdisch, aber was israel und der zentralrat der juden tun...ist im gestern verweilen, da man eben diesen antisimitismus will...um seine vorgehensweise zu begründen und um das volk der palestinenser zu vertreiben, bzw aus zu löschen/ aus zu dünnen.

dieses rumreiten auf der hitlerzeit...ekelt mich nur an... wäre das selbe als wenn gelehrte sich wegen den hexenverbrennungen im mittelalter, immer wieder ihre fehler damit begründen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:03 Uhr von Schmollschwund
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Seltsam: Antisemitisch ist es aber nicht, wenn man UBoote fast geschenkt bekommt..... also UBoote, gebaut von den ganzen Nazi´s. Die nimmt man gerne.

Refresh |<-- <-   1-25/76   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?