08.08.14 10:35 Uhr
 310
 

Tittmoning: Radfahrer wird totgefahren - Unfallverursacher macht sich aus dem Staub

In Tittmoning hat sich in den späten Abendstunden des gestrigen Donnerstags ein schlimmes Unglück ereignet, bei dem ein schätzungsweise 60- bis 75-jähriger Radfahrer ums Leben kam.

Ein Autofahrer hatte den Radfahrer angefahren. Dieser wurde 20 Meter weit geschleudert und landete in einer Wiese. Der Mann, dessen Identität noch nicht geklärt ist, starb noch am Unfallort.

Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Todesfall, Radfahrer, Fahrerflucht, Staub, Unfallverursacher
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 11:15 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn man aufpaßt, kann leider immer noch was passieren. Zu einem solchen Unfall gehören ja immer mindestens zwei Beteiligte. Aber Fahrerflucht begehen ist echt das Allerletzte. Dem Mann hätte vielleicht noch geholfen werden können. Und selbst wenn nicht: Abzuhauen ist ein unmögliches Verhalten, das in diesem Fall hoffentlich mit aller Härte bestraft wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
CSU-Spitzen veräppeln SPD als "Krabbelgruppe" und nennen KoKo ein "No-Go"
US-Außenminister möchte ohne Vorbedingungen mit Nordkorea sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?