08.08.14 10:35 Uhr
 308
 

Tittmoning: Radfahrer wird totgefahren - Unfallverursacher macht sich aus dem Staub

In Tittmoning hat sich in den späten Abendstunden des gestrigen Donnerstags ein schlimmes Unglück ereignet, bei dem ein schätzungsweise 60- bis 75-jähriger Radfahrer ums Leben kam.

Ein Autofahrer hatte den Radfahrer angefahren. Dieser wurde 20 Meter weit geschleudert und landete in einer Wiese. Der Mann, dessen Identität noch nicht geklärt ist, starb noch am Unfallort.

Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Todesfall, Radfahrer, Fahrerflucht, Staub, Unfallverursacher
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 11:15 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn man aufpaßt, kann leider immer noch was passieren. Zu einem solchen Unfall gehören ja immer mindestens zwei Beteiligte. Aber Fahrerflucht begehen ist echt das Allerletzte. Dem Mann hätte vielleicht noch geholfen werden können. Und selbst wenn nicht: Abzuhauen ist ein unmögliches Verhalten, das in diesem Fall hoffentlich mit aller Härte bestraft wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?