08.08.14 09:03 Uhr
 9.922
 

Herne: Mann schoss einen Polizisten nieder - Richter lässt ihn frei

Weil ein Mann bei einer Aktion der Polizei einen Beamten niederschoss, wurde er in Untersuchungshaft gesteckt. Sein Anwalt legte vor Gericht Protest gegen die Haft ein und bekam recht. Der Täter wurde laut Gerichtsbeschluss auf freien Fuß gesetzt.

Als Grund für die Freilassung führte das Gericht an, dass der Täter "die Gefahr der Tötung nicht erkannt oder jedenfalls darauf vertraut, ein solcher Erfolg werde nicht eintreten. Der Beschuldigte konnte aus seiner liegenden Position nur begrenzt auf Kopf oder Brust zielen."

Weiter stellte die Richter klar, dass sich der Täter nur gegen die Polizeigewalt zur Wehr gesetzt habe, die gegen ihn gerichtet war. Die Gewerkschaft der Polizei reagierte entsetzt. NRW-Chef Arnold Plickert sagte, dass Polizeibeamte so zu Freiwild werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizist, Richter, Schuss, Freilassung, Herne
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 09:08 Uhr von rubberduck09
 
+33 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+102 | -14
 
ANZEIGEN
"Die Polizei scheint seit vielen Jahren ein Magnet für Leute zu sein, die im sonstigen Leben unter Minderwertigkeitskomplexen leiden und dort ihre ´Macht´ ausleben wollen."

Da kann ich nur zu sagen: Wie man in den Wald hineinruft.

Habe nur gaanz ganz selten mal Polizisten erlebt mit denen nicht gut Kirschen essen war. Die Meisten waren nett, hilfsbereit und umgänglich!
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:24 Uhr von r3vzone
 
+89 | -24
 
ANZEIGEN
Der Richter war früher sicher einmal Mitglied bei der Antifa. Lächerliches Urteil mit bescheuertem Argument.
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:25 Uhr von ManiacDj
 
+32 | -18
 
ANZEIGEN
Ich kenn beides nette Polizisten und auch die die sonst nirgends was gebacken kriegen.
Hat aber mit der News nichts zu tun!

Hier geht es sich darum das ein Mord/ eine Tötung stattgfunden hat und der Mann wieder auf freiem Fuß ist. Sowas darf einfach nicht sein!!
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:29 Uhr von blade31
 
+71 | -7
 
ANZEIGEN
http://www.marler-zeitung.de/...

Der Mann ist geflüchtet und als die Polizisten ihn überwältigen wollten zog er eine Waffe und schoss auf einen Polizisten und traf ihn ins Bein.

Der Typ kann froh sein das er nicht durchsiebt wurde oder ihm die Scheisse rausgeprügelt wurde...
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:45 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:54 Uhr von Nasa01
 
+38 | -7
 
ANZEIGEN
Man sollte den Richter absetzen.
Solche Leute sollten nicht "Im Namen des Volkes" urteilen dürfen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:00 Uhr von damagic
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
wer auf jemanden schießt nimmt auch einen möglichen tod des betreffenden in kauf. nicht nachvollziehbar, warum der täter trotzdem frei kommt.

edit: mal ganz abgesehen davon dass mit sicherheit auch unerlaubter waffenbesitz im spiel ist, allein deswegen untersuchungshaft!

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:05 Uhr von MBGucky
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
@all

der Täter ist NICHT freigesprochen worden!

Er sitzt lediglich nicht in Untersuchungshaft, denn eine Tötungsabsicht lag nicht vor!

Es wird noch zur Verhandlung kommen und da wird er sicherlich auch bestraft werden. Aber leider verwechseln hier alle immer wieder Untersuchungshaft mit Haftstrafe.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:07 Uhr von Amphelisia
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Dafuq o.O?
Er schießt einen Polizeibeamten bei einer Flucht an und dann darf er aus der U-Haft? Nen Raubkopierer wäre am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt worden ...

Von dem Täter geht doch ein gewisses Gewaltpotential aus, das sind bescheuerte Argumente, mit welchen er freigekommen ist ...
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:09 Uhr von w0rkaholic
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Es geht hier nur darum, dass er nicht mehr in Untersuchungshaft bleiben muss, weil keine Flucht- oder Wiederholungsgefahr besteht. Eine Verhandlung für die Tat und eine entsprechende Strafe NACH dieser Verhandlung wird er schon noch bekommen. Also bitte die Nachricht hier nicht als Freispruch verstehen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:10 Uhr von Holzmichel
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
"Der Beschuldigte konnte aus seiner liegenden Position nur begrenzt auf Kopf oder Brust zielen."

Da läuft ein Mensch mit einer scharfen Schusswaffe durch die Gegend, schießt auf einen beamten-aber das gericht sieht KEINEN Haftgrund, weil sich doch der Beschuldigte NUR gegen die Polizei gewehrt habe und die Gefahr einer Tötung nicht ERKENNEN konnte!

Unsere Kuscheljustiz macht den normalen Polizisten auf der Straße damit wirklich zum Freiwild und obendrein noch zur Witzfigur.
Manchmal frage ich mich, warum sich trotzdem immer noch Menschen finden, die den nicht gerade üppig bezahlten Beruf eines Polizeibeamten ergreifen?
Sollen doch die Gutmenschen, die immer die Täter in Schutz nehmen, im Falle einer EIGENEN Notlage dann so richtig abkotzen, wenn KEIN Beamter mehr da ist-der rechtzeitig kommt um Hilfe zu leisten!
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:28 Uhr von Bodensee2010
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn jemand mit einer scharfen Waffe in eine Kneipe geht ist das schon mehr als Grenzwertig.
Also muß man davon ausgehen das er diese Waffe auch mutwillig einsetzen wird.
Wenn dann noch damit auf einen Menschen geschossen wird , ist dies nichts als versuchter Mord
Was diese lachnummer von Richter dazu bewogen hat diesen Typen wieder frei rumlaufen zu lassen weiss wohl nur er .
Normal kann das mit Sicherheit nicht sein. Hat er einen Thermin bei seinem Therapeuten versäumt ?
Da ich als ehemaliger Herner diese Kneipe kenne ( dort haben nur Türken Zutritt - deutsche dürfen dort nicht rein ) , bleibt hier nur der Verdacht das hier mal wieder ein Migrationsbonus greift
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:39 Uhr von Jens002
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Welchen Zweck hat die Untersuchungshaft eigentlich? Ich dachte immer es geht darum eine Wiederholung auszuschließen oder die Personalien festzustellen oder eben eine Flucht vor der Justiz zu verhindern. Wenn all das nicht nötig ist .... Bsp.: Wenn einer seinen Nachbarn nach jahrelangen Streit im Alkoholrausch erschießt, es sind keine weiteren Nachbarn und Waffen vorhanden, was will man dann verhindern oder untersuchen. Eine nicht nötige U-Haft ist kein Freispruch. Aber in diesem speziellen Fall kann ich auch nicht verstehen wie man einen offensichtlichen gewaltbereiten Menschen (Waffe und Messer) auf die Bevölkerung loslassen kann.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:44 Uhr von Jens002
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bodensee2010: Schade das es solche Kneipen in Erfurt nicht gibt, ich würde als Thüringer gleich mal rein wollen. Wenn ich dann rausgeworfen werden weil ich kein Türke bin oder so gibt es Anzeigen bis die Schanklizenz weg ist. Oder ist Herne nicht in Deutschland.
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:12 Uhr von sbius
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Laut Quelle war der Typ schon vorbestraft und man siehe sich mal das Täterbild genauer an. Überraschung - sog. Vorurteil bestätigt!
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:40 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2014 11:48 Uhr von Aviator2005
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ach....

"Günter" hat uns wieder mal kulturell bereichert....
... na, da wundert mich das Urteil aber nicht...
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:34 Uhr von quade34
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Grüne und Linke gruben das Loch. Der brave Gutmensch braucht den Rechtsstaat nur noch hinein schubsen.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:39 Uhr von quade34
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag - Wie der Respekt gegenüber unseren Polizisten systematisch in den Dreck getreten wird, zeigten die entsprechen Beiträge zum Thema "Bullen" bei SN.
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:56 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Richter gehört unverzüglich aus seinem Amt entfernt .. o.O
Kommentar ansehen
08.08.2014 12:56 Uhr von Lederriemen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Täterraten gewonnen :)
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:50 Uhr von teppichknuepfer
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Die Story ist wieder einmal verfälscht.

Der Mann hatte mit der Kneipenschlägerei nichts am Hut. Auf dem zur Kneipe ist man zufällig auf ihm aufmerksam geworden, weil er sich verdächtig verhalten habe, als man ihn überwältigen wollte, habe er dann geschossen.

Man hat ihn aus der U-Haft entlassen, weil man der Ansicht war, dass er sich gegen unnötige Polizeigewalt wehren wollte und erstmal keine weitere Gefahr für andere Menschen darstellt. Das ist aber kein Freispruch! Das Urteil kommt noch!

[ nachträglich editiert von teppichknuepfer ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 13:54 Uhr von Brain.exe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man wenn man auf jemand schiesst die Gefahr der Tötung nicht erkennen?
Kommentar ansehen
08.08.2014 14:26 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Teppich

Stimmt mit der Schlägerei hatte er nichts am Hut aber er soll verdächtig schnell mit dem Fahrrad von der Kneipe geflohen sein deswegen sollte er kontrolliert werden und daraufhin flüchtete er...

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?