08.08.14 08:45 Uhr
 4.320
 

Warendorf: Polizei lässt Drogenring auffliegen - die Täter waren ungewöhnlich alt

In Warendorf (Kreis Münsterland) hat die Polizei einen Drogenring auffliegen lassen. Die Mitglieder waren alle schon ungewöhnlich alt.

Drahtzieher der Bande war ein 64-jähriger Kolumbianer. Ein deutscher Komplize war 73 Jahre alt.

Insgesamt sollen per Schiff drei Kilogramm Kokain nach Deutschland transportiert worden sein. Beide Männer befinden sich jetzt in Haft.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Täter, alt, Warendorf, Drogenring, ungewöhnlich
Quelle: westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2014 08:48 Uhr von brycer
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Die waren bestimmt nicht auf die Drogen als solches aus, sondern auf das Geld das sie damit verdienen konnten.
Und für Geld ist man eigentlich nie zu alt. ;-P
Kommentar ansehen
08.08.2014 08:50 Uhr von TinFoilHead
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Demographischer Wandel,wen wundert so etwas denn, ist doch nur logisch!
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:44 Uhr von Rulfy
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"ungewöhnlich alt" ->Drogenkonsum und -schmuggel ist weder eine Frage des Alters, noch eine des sozialen Milieus.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:02 Uhr von der_robert
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Ähhh Drogenring vs. 3Kg Kokain ?!?!?! ...

Ich glaube wohl ehr das waren kleine Schmuggler ...
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:50 Uhr von TPunkt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
3Kg. Ist da nicht noch "Eigenbedarf"? Man denke mal an K.Wecker zurück.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?