07.08.14 20:50 Uhr
 2.143
 

"Cryptlocker" ist geknackt - Daten sind wiederherstellbar

Forscher haben es jetzt geschafft, den Masterschlüssel der eingesetzten AES-256-Bit Verschlüsselung der Ransomware "Crypotlocker" zu entschlüsseln.

Damit ist es möglich, die Verschlüsselung komplett aufzuheben und die Daten wiederherzustellen.

Allerdings kann es bei einigen Varianten des Cryptolockers dazu kommen, dass einige Daten nicht mehr wiederherzustellen sind. "BBC" zufolge waren 500.000 Personen von der Malware betroffen.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Malware, Wiederherstellung
Quelle: pcworld.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 22:16 Uhr von ms1889
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
war doch so oder so nur eine frage der zeit...

solange software die keys hin und her schickt...kann man es auch knacken.

ist ähnlich der ms verschlüsselung bitlocker...die aud win RND basiert...ABER RND in windoof ist berechenbar...somit ist die verschlüsselung nutzlos. gibt im netz genügend tools die die windoof verschlüsselung aufheben können.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?