07.08.14 16:35 Uhr
 2.450
 

Dresden: Polizei lasert jetzt Rad-Raser auf Radwegen

Nicht nur bei Autofahrern gibt es Verkehrsrowdys, sondern auch unter den Radfahrern, davon weiß die Polizei in Dresden ein Lied zu singen. Beispielsweise interpretieren Radfahrer Verkehrsschilder häufig als unverbindliche Empfehlungen.

Zudem kommt es auf dem Elberadweg häufig zu Unfällen. "Gerade im Bereich des Spielplatzes am Fährgarten ist die Gefahr groß, dass es zu Zusammenstößen mit rasenden Radfahrern kommt", so Polizeihauptkommissar Lutz Teistler.

Obwohl an dieser Stelle bereits Langsam-Fahr-Schilder aufgestellt wurden, werden diese insbesondere von Radfahrern auf Rennrädern konsequent ignoriert. Aus diesem Grund führte die Polizei an dieser Stelle eine Geschwindigkeitskontrolle durch, doch durch das sichtbare Polizeiauto fuhren die Radler langsamer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Dresden, Rad, Raser
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 17:21 Uhr von aminosaeure
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Ich habe kein Tacho am Rad, woher soll ich wissen ob ich zu schnell bin?
Kommentar ansehen
07.08.2014 17:53 Uhr von TinFoilHead
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
bleibcool

Na, dann wirds Zeit für ein Gesetz, damit Tachos für Fahrräder zur Pflicht wird. Ebenso eine Kennzeichenpflicht/Haftpflichtversicherung für Fahrräder.

Genau, noch ein paar Gesetze und Pflichten mehr in diesem unterreguliertem Deutschland, vielleicht sollten wir uns unser Leben vom ersten bis zum letzten Tag per Gesetz vorschreiben lassen...
Kommentar ansehen
07.08.2014 18:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
*facepalm*

Manchmal frage ich mich, wie die Leute durch den Tag kommen....


"Ich habe kein Tacho am Rad, woher soll ich wissen ob ich zu schnell bin?"

In dem du so schnell fährst, dass du auch rechtzeitig anhalten kannst. Nennt sich umgangsprachlich "Fahren nach Sicht"...

"Kommen die geschossenen Bilder dann an die Wand mit den Fahnungsbildern oder wie wollen die die "Knolle" dann zustellen? "

Du meinst nicht auch, dass man die Fahrradfahrer gleich an Ort und Stelle anhalten kann? Oder funktionieren Laser bei dir nur mit einer Kamera...?

"vielleicht sollten wir uns unser Leben vom ersten bis zum letzten Tag per Gesetz vorschreiben lassen"

Dass viele Radfahrer nicht in der Lage sind, auch ohne Gesetze eigenverantwortlich zu handeln, sieht man an den vielen Verkehrsvergehen (trotz Gesetzen) und den Unfällen, die sie (mit)verursachen.

Wenn die geltenden Gesetze eingefordert werden, wird gleich gejammert....
Kommentar ansehen
07.08.2014 18:39 Uhr von Wurstachim
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn keine geschwindigkeitsangabe steht hat die polizei keine rechtliche grundlage dies zu tuhn....
Kommentar ansehen
07.08.2014 18:45 Uhr von LastButNotLeast
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab 2 Jahre in Dresden gelebt. Im Sommer haste es da als Fußgänger echt schwer weil die 10.000.000 Radfahre stellenweise wirklich rumrasen wie die bekloppten
Kommentar ansehen
07.08.2014 19:26 Uhr von Misuke
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ich liebe die militanten Rennradkolonnen ....ich helfe ihnen beim abkühlen mit frischem Zitronenwischwasser.

Genauso gerne seh ich die Vollbremsung wenn ein Fahrradfahrer meint Hey Stop gilt für mich nicht ich fahr mal schnell von der Strasse über den Zebrastreifen. 2 hats schon auf die Fresse gelegt und ich hab mich köstlichst amüsiert.

Bevor jemand kommt und wenn der dir reinfährt bist du schuld .... Nö es besteht ein Gesetz das besagt man muss das Fahrrad über den Zebrastreifen schieben und vorher absteigen .
Kommentar ansehen
07.08.2014 20:13 Uhr von Shalanor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Am Auto ists auchn enormer Kraftaufwand auf ner kleinen dorfstrase 150 zu fahren und trotzzdem gibts eine aufn Sack oder inwiefern mus ich diese Aussage als entschuldigung werten?
Endlich gehts den Rennradaffen an den Kragen die fahren echt wie die bekloppten. Wer da den einen oder anderen vom Rad tritt macht keinen Fehler....
Kommentar ansehen
07.08.2014 20:54 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Werden das wohle alle anfechten können, würde ich sagen. 1. was ist langsam 1,2,3,4,5 oder doch noch 20 km/h?

Also bedeutet das dann, das die Tachopflicht für Räder kommt?

Also wenn da son Rambo lang fährt also die Leute fast umfährt, würde ich ja auch richtig sehen das die den anhalten, aber nicht nur weil der das langsam schneller definiert als die Polizei das langsam definiert^^
Kommentar ansehen
07.08.2014 21:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Allg. Geschwindigkeitsbeschränkungen (50km/h innerorts etc.) gelten für KRAFTFAHRZEUGE!
Streckenbegrenzungen per Schild gelten auch für Radfahrer.

Radfahrer müssen IMMER mit angepasster Geschwindigkeit fahren, auch auf dem Radweg. Dabei spielt es keine Rolle, ob man einen Tacho hat oder nicht. Der Radfahrer muss rechtzeitig anhalten können, und das kann die Polizei durchaus auch mal kontrollieren.
Kommentar ansehen
07.08.2014 22:49 Uhr von ms1889
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
jo..gibt ja auch keine verbrechen...
warum die DPG und polizisten immer erzählen das sie mehr personal einstellen sollen...wenn sich die leute mit solchen lapalien beschäftigen..zeigt das die erbsezähler mentalität in deutschland...die ich ehr als nachteilig sehe.
wobei...polizei ja eh seit den änderungen der polizeigesetze, moralisch eh mehr eine kriminelle vereinigung ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
07.08.2014 22:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

Tolles Argument....solange es Mord und Totschlag gibt, brauchen wir uns ja nicht mit Diebstahl, Raub und Vergewaltigungen aufhalten....

*facepalm*

Das bei dieser Diskussion sich mal wieder keiner für die Tatsachen interessiert, war ja klar...
Kommentar ansehen
08.08.2014 04:07 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Misuke

Nein das Gesetz gibt es nicht.
Kommentar ansehen
08.08.2014 09:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klugscheisst, die Polizei hat seit ein paar Jahren so nette kleine zweirädrige Einsatzfahrzeuge. Umgangssprachlich auch als Motorrad bezeichnet. Und ein paar Reviere haben sogar Cops auf dem Fahrrad unterwegs. Gibt also genügend Wege, die Radler zu bekommen, welche nicht freiweillig auf das Haltekommando reagieren.
Kommentar ansehen
08.08.2014 10:42 Uhr von derby11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die Dresdner an der Elbe doch mautpflichtige Schnellradwege errichten ;-))

Im Übrigen haben 99% aller Rennräder einen Tacho!

[ nachträglich editiert von derby11 ]
Kommentar ansehen
08.08.2014 16:56 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wie gesagt einfach langsam Schild können die ne einfach ein anhalten, da wie gesagt was ist langsam? Aber wenn die sehen, das die andere fast gefährdet haben, ist das schon was anderes und richtig.

Weil ich z.B. habe Hydraulische Scheibenbremsen und die greifen echt gut. Also könnte mein langsam schneller sein, als bei einem der sone olle mechansiche Felgenbremse hat.

Wie gesagt wenn die sehen, das die irgendjemanden fast umgefahren hätten, ist das auch richtig die anzuhalten. Aber wegen der Geschwindigkeit kommen die da niemals durch. Ich habe z.B, kein Tacho. nur mein Handy das die Strecke aufzeichnet und da ist der Bildschirm nicht immer an, das die Geschwindigkeit sehe. Gibt ja auch keine Tachopflicht. Wenn ich hier mal den einen Berg runter mache, schaffe ich so um die 50 und schaffe es ganz schnell zum stehen.
Kommentar ansehen
18.08.2014 15:24 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier drehen se am Rad...

also, wenn ich 30 Fahren soll aber 40 erreiche, woher soll ich ohne Tacho wissen das ich zu schnell bin?
Kommentar ansehen
18.11.2014 00:29 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derby11

> Im Übrigen haben 99% aller Rennräder einen Tacho!

Nur ist dieser Tacho keine Pflicht. Und genau deshalb kann man die Jungs nicht belangen, selbst wenn sich ein Tacho am Rad befindet. Ich fahre auch seit Jahren oft und weite Strecken mit dem Fahrrad. Mir gehen diese Rennradhugos auch gewaltig gegen den Strich. Die schieben tonnenschwere Bäuche vor sich her, auf die Klingel muss aus Gewichtsgründen jedoch verzichtet werden. Ich fahre auch gerne schnell, dort wo ich es kann. Überregulierung hin oder her, eine Tachopflicht würde ich begrüßen. Glücklicherweise wird das Wetter langsam beschissen, jetzt habe ich den Radweg quasi für mich alleine. :-)

PS: Ich bin für einen achtspurigen Radweg zwischen Berlin und Dresden. Bergab in beide Richtungen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?