07.08.14 15:37 Uhr
 2.068
 

Ungewöhnliches Kunstprojekt: "Selfies" von Drohnen, nachdem "Terrorjob" erledigt ist

Eine Künstlergruppe aus Italien erregt aktuell mit ihrem eher ungewöhnlichen Kunstprojekt aufsehen. Unter dem Titel "In Times of Peace" ("In Zeiten des Friedens") machen die vier Künstler Fotos von Drohnen, welche wie "Selfies" erscheinen sollen.

Damit wollen die Künstler auf die Tatsache aufmerksam machen, dass Drohnen immer mehr zur Überwachung der Bevölkerung und natürlich auch als Waffen eingesetzt werden. Dabei sollen die Fotos vor allem dadurch zum Nachdenken anregen, indem sie Kriegsgeräten menschliche Züge verleihen.

Zu sehen sind die Fotos in der Gruppenausstellung "3030_2.0 Art da Brescia" sowie online. Die Reaktion der Besucher beschreibt der Künstler Matteo Cremonesi als beeindruckt und sehr überrascht. Die meisten würden außerdem denken, dass es sich um echte "Selfies" handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Drohne, Selfie, Kunstprojekt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 15:43 Uhr von der_robert
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Selten sowas dämliches gelesen/gesehen...
Kommentar ansehen
07.08.2014 16:00 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Isses denn per Definition ein Selfie, wenn jemand/etwas anderes die Kamera auslöst?
Kommentar ansehen
07.08.2014 18:38 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst geht manchmal seltsame Wege...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?