07.08.14 15:00 Uhr
 6.443
 

Sind Jugendliche mit Migrationshintergrund krimineller?

Auf die Frage geht Kriminalwissenschaftler Dr. Christian Walburg ein, der zu dem Thema ein Gutachten erstellt hat. Es werde in Medien sehr ausführlich über Kriminalität von Migranten und Jugendlichen berichtet, dabei aber falsche Schlüsse gezogen und sich auf die Herkunft versteift. Religiöse seien dabei zum Beispiel weniger kriminell.

Auf die offiziellen Kriminalstatistiken, die immer herangezogen werden, könne man sich bei dieser Frage nicht berufen. Sie geben nur Auskunft über Deutsch oder Nicht-Deutsch. Das würde die Statistik stark verzerren, die außerdem nur einen kleinen Teil der Straftaten abbildet und nicht alle, die real passieren.

Opfer von Straftaten würden eher zur Polizei gehen, wenn sie beim Täter einen anderen ethnischen Hintergrund vermuten. Deswegen werden Jugendliche mit Migrationshintergrund viel öfter angezeigt. Muslimische Jugendliche würden laut verschiedener Studien weniger Straftaten begehen, da sie keinen Alkohol trinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Straftat, Migrationshintergrund
Quelle: lto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Niklas: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freispruch für Marokkaner
Berlin: Anklage gegen U-Bahn-Treter
Hacker kapert über 200 IS-Accounts und füllt diese mit Schwulenpornos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

79 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 15:00 Uhr von Tamerlan
 
+14 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:11 Uhr von Tamerlan
 
+18 | -20
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
"Übrigens ist es so, dass religiöse muslimische Jugendliche deutlich weniger Alkohol konsumieren. Und der Alkoholkonsum ist ein durchaus zu beachtender Faktor, gerade bei Gewaltdelikten. Viele körperliche Auseinandersetzungen entstehen schließlich unter Alkoholeinfluss."

Es geht um den grad der Religiösität Mo. Wer seine Religion ernst nimmt, der verzichtet auf Alkohol. Dass es Pseudoreligiöse gibt, die ihre Religion als Identität benutzen müssen, gibt es auch.
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:13 Uhr von Tamerlan
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:15 Uhr von Patreo
 
+10 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:19 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:19 Uhr von Tuvok_
 
+59 | -8
 
ANZEIGEN
Kurze Antwort -> JA
Grund -> Macho Kultur, Verachtung der Deutschen, Ghettorisierung dieser Volksgruppen ( selbst gewählt da sich Teile garnicht Integrieren wollen), Teilweise niedriges Bildungsniveu und dazu noch ne Religion die anders gläubige verachtet...
Das einmal in einen Topf werfen gut durchrühren und Vòila schon haben wir den Typischen krassen Oberchecker mit dem benehmen eines Brüllaffen mit Deutschem Pass.
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:27 Uhr von Tamerlan
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:40 Uhr von Tuvok_
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Tamerlan um die Gastarbeiter gehts mir auch garnicht...
eher um deren Früchtchen die die in die Welt gesetzt haben... deren Kinder sind teilweise Schräger drauf wie die Eltern. Das es dazu aber massive Fehler in der Einwanderungs Politik gab und immer noch gibt stimm ich dir zu. Das hat aber leider die Politiker Generation ohne Rückrad inkl. WKII Katzbuckel Trauma zu verantworten.
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:51 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:54 Uhr von pargytory
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
"Muslimische Jugendliche würden laut verschiedener Studien weniger Straftaten begehen, da sie keinen Alkohol trinken."

HAHA das ich nicht lache, grad die Jugendlichen lol

[ nachträglich editiert von pargytory ]
Kommentar ansehen
07.08.2014 15:54 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN