07.08.14 13:51 Uhr
 316
 

Niederlande: Forscher finden erhebliche Rückstände von Viagra in Abwasser

Ein holländisches Forscherteam vom Nationalen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt hat in den Abwässern der Städte Amsterdam, Eindhoven und Utrecht erhebliche Rückstände von Viagra entdeckt.

Um 60 Prozent höher als eigentlich erlaubt, waren die Medikamentenrückstände nachweisbar.

Medikamentenrückstände können sowohl das Verhalten von Tieren im Wasser beeinflussen, als auch das von Menschen, die diese beispielsweise in Form von Kaffee aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Niederlande, Viagra, Abwasser
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 13:54 Uhr von HumancentiPad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In den Niederlanden dürfte das Wasser noch viel mehr Rückstände von allem nur erdenklichen Zeugs haben.
Medikamente, Drogen etc.
Die halbe Welt reist nach Holland um dort "die Sau rauszulassen"!
Kommentar ansehen
09.08.2014 15:27 Uhr von --Traxx--
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Aufbereitung wird es künftig wohl öfter heissen: "Zwei Wasser Latte, bitte"^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?