07.08.14 12:20 Uhr
 129
 

Keine Apple-Produkte mehr in Chinas Regierungsbehörden

Aufgrund von Sicherheitsbedenken dürfen chinesichen Regierungsbehörden keine Apple-Produkte mehr kaufen. Zehn Geräte wurden von der offiziellen Beschaffungsliste gestrichen.

Die Sicherheitsbedenken gehen wahrscheinlich auf die NSA-Affäre zurück, ferner sind die Chinesen von der Spionageanklage gegen einige chinesische Militärvertreter wenig angetan.

Apple ist nicht die einzige Technologiefirma, die Probleme in China hat. So ist auch Windows 8 bereits vor einigen Monaten für Regierungsbehörden gesperrt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Regierung, Apple, Verbot
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 12:29 Uhr von LeoStarlight
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
endlich mal eine regierung die auch wirklich etwas gegen die schnüffler macht. wenn wir alle keine produnkte von den schnüfflern mehr kafen, gehen die in die knie.
Kommentar ansehen
07.08.2014 12:35 Uhr von Dr.Eck
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer sind denn "die Schnüffler" ? Dann darfst du kein Smartphone mehr nutzen .. Google / Android, Windows und Co. werden kaum besser sein. Jedenfalls wenn man das ganze objektiv ohne Fanboybrille betrachtet.
Kommentar ansehen
07.08.2014 14:22 Uhr von HateDept
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
m.E. sind das ganz einfache nachvollziehbare Entscheidungen bzw. Konsequenzen. Insbesondere Apple-Produkte haben meiner Meinung nach eeh Schwierigkeiten hinsichtlich Netzwerk- bzw. Datensicherheit - auch unabhängig von staatlicher Spionage.
Kommentar ansehen
07.08.2014 17:47 Uhr von neisi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
CE = China Export, die trauen ihrem überteuerten Schrott selber nicht...
Kommentar ansehen
07.08.2014 17:58 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Chinesen schnüffeln lieber selbst mit Smartphones der eigenen Hersteller.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?