07.08.14 11:54 Uhr
 112
 

Stripe arbeitet an mainstream-tauglicher Kryptowährung namens Stellar

Stripe, ein Anbieter von Bezahlservices für Online-Shops, hat mit "Stellar" eine Alternative für den virtuellen Geldtransfer präsentiert, mit dessen dezentralisierten Protokoll das Senden und Empfangen von Geld in unterschiedlichen Währungen möglich ist.

Während der Sender den Betragswert in seiner Währung über Stellar aussendet, kann der Empfänger wiederum wählen, in welcher Währung er den Betrag auf seinem Konto erhalten möchte.

Der Austausch kann zwischen zwei Personen erfolgen oder über sogenannte Gateways, also einem zwischengeschalteten Konto, das dem Empfänger den Wert garantiert. Die Neuentwicklung verfügt auch über eine eigene virtuelle Währung - den "Stellar".


WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Währung, Krypto, Mainstream, Stellar
Quelle: t3n.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 11:54 Uhr von XFlorian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für die neue Bezahltechnologie wurde eine eigene Foundation gegründet. Diese ist als Non-Profit-Organisation ausgeschrieben. Mitgründer ist Jed McCaleb, Gründer der kriselnden Bitcoin-Börse Mt.Gox. Ziel sind 100 Milliarden Stellars, von denen fünf Prozent in die Finanzierung der Foundation fließen und 50 Prozent an diejenigen verteilt werden, die ein Stellar-Konto eröffnen. Weitere 25 Prozent reserviert Stripe für andere Non-Profits.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?