07.08.14 11:47 Uhr
 208
 

Borken: Im Pröbstingsee darf nicht mehr gebadet werden

Der Pröbstingsee, ein beliebter Badeort in Borken, darf erst einmal nicht mehr von Badenden benutzt werden. Die Stadt hat ihn gesperrt.

Infolge der warmen Witterung und der großen Nährstoffkonzentration hat sich eine hohe Konzentration von Cyanobakterien (Blaualgen) gebildet. Das ergab eine Untersuchung der Stadt. Blaualgen können die Gesundheit sehr beeinträchtigen.

Wie lange das Badeverbot für den See gilt, ist noch nicht abzusehen.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Borken, Badeverbot, Blaualge, Pröbstingsee
Quelle: wn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?