07.08.14 11:20 Uhr
 199
 

Ebola: Liberia ruft Notstand aus

Die Staatspräsidentin Ellen Johnson Sirleaf von Liberia hat wegen der Ebola-Epidemie den Notstand ausgerufen. Dieser Ausnahmezustand gilt mit sofortiger Wirkung für 90 Tage.

282 Menschen sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in Liberia gestorben. Die Präsidentin erklärte am Mittwoch: "Die tödliche Infektionskrankheit gefährde die Existenz, die Sicherheit und den Wohlstand des Landes". Die Bekämpfung des Virus erfordere außergewöhnliche Maßnahmen.

Die Erkrankung breite sich währenddessen weiter aus. In Nigeria wurde ein zweites Opfer bestätigt. Die Zahl der Ebola-Toten in Westafrika ist nach WHO-Angaben auf 932 gestiegen. Dabei seien insgesamt 1.711 Erkrankungen gezählt worden.


WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ebola, Notstand, Liberia
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?