06.08.14 19:37 Uhr
 919
 

"Katzencafé" als japanischer Trend: Schlemmen und gleichzeitig mit Katzen schmusen

Der Trend kommt aus Japan: In ein Café gehen und sich dabei über die Anwesenheit von Katzen freuen und mit diesen schmusen.

In Berlin, München, Köln, Wien und London gibt es inzwischen solche Bistros.

Natürlich müssen dabei auch gesetzliche Vorgaben eingehalten werden was Tierschutz und Hygiene angeht. Die Tiere brauchen eine Art Rückzugsraum, alle Lebensmittel müssen in verschließbaren Vitrinen sein. Die Hygiene wird kontrolliert. Es gibt auch Besuche vom Amtstierarzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Katze, Trend, Café
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 20:12 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
In Japan macht das Sinn, wo Haustierhaltung zum grössten Teil verboten ist. Aber wenn ich in Deutschland Katzenhaare auf meinen Klamotten, im Essen und den Getränken brauche, besuche ich jemanden, der eine Katze besitzt...
Kommentar ansehen
07.08.2014 13:37 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen sind in der Regel sauberer als Hunde.

Sie gehen aufs Klo, reinigen sich selbst mehrere male an Tag.

Und Katzenhaare sind mit Sicherheit das was mich am wenigsten in Sachen Hygiene nerven würde.

Hat schon mal einer darüber nachgedacht, wie viele Loden, Schuppen und ähnliches er abbekommt, wenn er neben wildfremden Menschen steht.

Man kann sich aber auch anstellen.

Ach und was Ober-Kleidung angeht. Ich wasche meine Regelmäßig. (Und das bedeutet min. 1 - 2 x die Woche).

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?