06.08.14 16:37 Uhr
 105
 

Fußball: Nur einen Monat nach Wirbelbruch trainiert Neymar wieder

Für Brasilien war es ein Schock, als sich Superstar Neymar schwer verletzte und so am Halbfinale der Weltmeisterschaft nicht teilnehmen konnte.

Doch nur einen Monat nach seinem Bruch des Querfortsatzes des dritten Lendenwirbels trainiert der 22-Jährige wieder.

Er habe einen Medizincheck "mit Bravour" bestanden, so sein Verein FC Barcelona.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Monat, Neymar
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 17:27 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Er bekommt ja auch die bestmöglich Medizinische Versorgung.
Ein "normaler" Mensch wäre wahrscheinlich ein halbes Jahr Arbeitsunfähig.
Kommentar ansehen
06.08.2014 18:01 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wirbelbruch? Der hat beim Spiel um Platz 3 auf der Bank gesessen!
Das erlaubt kein Arzt, nach 5 Tagen Wirbelbruch!
Von wegen.

Wenn es der Querfortsatz war, dann soll man es auch so bezeichnen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?