06.08.14 16:02 Uhr
 2.829
 

Verstörend, traurig, real: Bildband zeigt Ersten Weltkrieg in Farbe

Die meisten Fotos aus der Zeit des Ersten Weltkrieges sind schwarz-weiß, dabei konnten schon damals Farbaufnahmen auch von Laien gemacht werden. Und einige wenige fotografierten die Geschehnisse im Weltkrieg in Farbe.

Jetzt hat Peter Walther über 320 Farbaufnahmen aus der gesamten Welt zusammengesucht und in dem Bildband "Der Erste Weltkrieg in Farbe" zusammengefasst. Die meisten Fotos stammen aus Archiven in Europa, den Vereinigten Staaten und Australien.

Auf deutscher Seite fotografierte einzig Hans Hildenbrand in Farbe. Weitere Fotografen auf Seite der Alliierten waren Paul Castelnau und Frank Hurley. Die Fotos wirken durch die Farbe viel realer und lebendiger und dadurch auch verstörender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Farbe, Weltkrieg, Bildband
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2014 13:34 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt aber trotzdem auch Filmaufnahmen aus dem ersten Weltkrieg in Farbe. Mit moderner Technik konnte die Farbe von alten Filmbändern aus den Grauschattierungen originalgetreu wieder hergestellt werden. Findet man u.a. auch im Netz überall.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?