06.08.14 15:59 Uhr
 358
 

Italien weist marokkanischen Imam wegen antisemitischer Hetze aus

Der marokkanische Imam Raoudi Albdelba hat Italien verlassen müssen, weil er im letzten Freitagsgebet in der Moschee in San Dona di Piave "Allah zur Judenvernichtung" aufgerufen hatte.

Als Grund für die Ausweisung gab die Regierung an, der Mann würde die öffentliche Ordnung gefährden, eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen und den Antisemitismus schüren.

Innenminister Angelino Alfano erklärte, dass eine "Predigt mit antisemitischen Slogans und Aufhetzung zum Hass und zur Gewalt unannehmbar" wäre.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Hetze, Imam
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 18:39 Uhr von kuro.tyo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Na? Es geht doch,
wenn man will.
Kommentar ansehen
24.08.2014 14:02 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich ! So etwas sollte man auch hier in D beherzigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?