06.08.14 13:46 Uhr
 444
 

Scientologys Drohungen gegenüber "Vanity Fair"-Magazin und CNN aufgedeckt

Immer wieder versucht die Scientology-Sekte, mit Klageandrohungen mediale Veröffentlichungen zu verhindern.

Mit dem Schreiben einer Anwaltskanzlei vom 16. August 2012 sollte das "Vanity Fair"-Magazin in die Knie gezwungen werden, um eine Geschichte über Tom Cruise und Katie Holmes nicht zu veröffentlichten. Vanity Fair ignorierte diese Drohung und brachte den Artikel in der Oktober-Ausgabe 2012.

Auch CNN bekam am 21. Januar 2013 Post von einer durch Scientology beauftragten Kanzlei. Anderson Coopers Beitrag, indem es um die körperliche Gewalt innerhalb Scientologys geht, sollte unterdrückt werden. Auch diese Drohung ging ins Leere und CNN strahlt die Sendung aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Scientology, Magazin, Drohung, CNN, Vanity Fair
Quelle: scientologymoneyproject.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"
Schmuckbehangene Melania Trump auf dem Cover der mexikanischen "Vanity Fair"
Donald Trumps Restaurant wird von "Vanity Fair" stark kritisiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 12:40 Uhr von superhuber
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Die Formulierungen sind natürlich, wie nicht anders zu erwarten bei dem Autor, sehr reisserisch formuliert, aber im Kern ist die Aussage, dass sich Scientology gegen falsche Vorwürfe juristisch zur Wehr setzt sicher richtig.

Das gleiche machen andere Religionen wie die katholische Kirche in unzähligen Verfahren oder unzählige Prominente die gegen die sogenannte "Klatsch" Presse klagen, wenn dort Gerüchte als Tatsachen dargestellt werden oder einfach Lügen verbreitet werden.
Kommentar ansehen
07.08.2014 12:51 Uhr von XenuLovesYou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OSAhuber

dann nennen nur ein, ein einziges dieser unzähligen Verfahren der katholische Kirche gegen die sogenannte "Klatsch" Presse, in dem es um Unterdrückung von Artikeln/Sendungen geht.

Danke!
Kommentar ansehen
07.08.2014 13:03 Uhr von Cleary
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und wieder mal ist ein Sack Reis in China umgefallen ... seit wann darf sich Scientology nicht gegen Verleumdungen wehren? Und in der Presse wird ja auch immer nichts als die Wahrheit berichtet? Ist jetzt schon ein wenig Lächerlich, dieser Bericht
Kommentar ansehen
09.08.2014 13:05 Uhr von HamburgerJung200
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles was schlechtes über die Scientology Organisation geschrieben wird, wird von den OSA Marionetten als geringfügig, Lüge oder als normales Prozedere gerechtfertigt.

Andersherum aber wird jeder Pups der den Scientologen angetan wird.....egal ob wahr oder unwahr.....als großes und nennenswertes Ereignis, daß unbedingt an die große Glocke gehängt werden MUSS, betrachtet. Eine Taktik wie viele andere der OSA Taktiken, um das Lügengebäude "Scientology Organisation" aufrecht zu halten.
Kommentar ansehen
09.08.2014 13:20 Uhr von HamburgerJung200
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein gutes Beispiel für das was ich oben geschrieben habe, ist das Interview auf Tony Ortegas Block ( siehe Link), wo ein gewisser Hans Bschorr vor Jahren gehalten hat. In diesem Interview erzählt er, wie schlecht er in Deutschland wegen Scientology behandelt wurde (was by the way eine Lüge war), und wie rassistisch Deutschland ist, und er deswegen für immer nach Amerika ausgewandert sei. Seltsamerweise weiß ich aus sicherer Quelle, das Hans, den ich aus Amerika persönlich kenne, sich jetzt wieder in dem "bösen" Deutschland aufhält, genauer gesagt in Berlin. Dort arbeitet, oder arbeitete er in einer Immobilienfirma, die sich Kopp-Immobilien nennt, eine Scientologen Immobilienfirma, die zur Gruppe der Böttcher Immobilien gehört. Lügen haben kurze Beine, Hans! Und deine ganz besonders.


http://tonyortega.org/...
Kommentar ansehen
13.08.2014 21:25 Uhr von mammamia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
OSA hin und her...hat schon mal jemand das Datum dieser Meldung gesehen? Fragt sich, welche alten Stories zu Scientology als Nächstes ausgegraben wurden...Gibt sicher noch ein paar Psychiater aus dem Jahr 1950 die damals gegen das Buch Dianetik gewettert haben.
Short News = Old News. Offenbar gehen den Anons die Meldungen aus.
Kommentar ansehen
14.08.2014 01:29 Uhr von Xenu_sucks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mOSAmia

Du erzählst mal wieder Unsinn, das Datum der Meldung ist der 5.8.2014, lediglich die zu Grunde liegenden Ereignisse sind ein bis zwei Jahre her, aber wohl jetzt erst ans Licht gekommen!

Übrigens waren es nicht nur Psychiater, sondern auch Leute wie Physiknobelpreisträger Isidor Isaac Rabi, die gegen "Dianetik" gewettert haben:

„Das Buch beinhaltet mehr Versprechen und weniger Beweise pro Seite, als jedes andere Buch seit der Erfindung des Buchdrucks .“
Kommentar ansehen
14.08.2014 11:23 Uhr von mammamia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es sind Old News, einfach mit einem neuen Datum versehen.
Wenn man dann auch weiss wie jede neue Erfindung zuerst angefeindet wurde, dann passt das Zitat von Mr. Rabi in diese Kategorie...wenn´s so nutzlos ist, wie konnte Dianetik sich weit über 60 Jahre erfolgreich halten?
Kommentar ansehen
14.08.2014 19:47 Uhr von Xenu_sucks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mOSAmia

"...wenn´s so nutzlos ist, wie konnte Dianetik sich weit über 60 Jahre erfolgreich halten?"

Weil es halt immer ein paar Bekloppte gibt, die an den Schwachsin glauben. Aus dem selben Grund hält sich ja auch der Glaube an Homöopathie, Bachblüten oder sonstigen esotherischen Mummpitz, für den es keine wissenschaftlichen Belege gibt! Nur dass es bei Dianetik grad noch mal 0,01 Promille der Weltbevölkerung sind...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"
Schmuckbehangene Melania Trump auf dem Cover der mexikanischen "Vanity Fair"
Donald Trumps Restaurant wird von "Vanity Fair" stark kritisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?