06.08.14 13:28 Uhr
 681
 

Neue Vorwürfe: Michael Jackson soll Jungen über hundert Mal missbraucht haben

Erneut sind Anschuldigungen gegenüber dem verstorbenen Popstar Michael Jackson erhoben worden, die das Thema sexuellen Missbrauch an Jungen betreffen.

Ein mittlerweile 36-jähriger Amerikaner behauptet, der Sänger habe ihn im Alter von zehn Jahren über hundert Mal missbraucht.

Seine Anwälte sprechen von einer "Gehirnwäsche", welcher der Junge von Jackson unterzogen worden sei. Am 4. September wird der Fall vor Gericht erstmals angehört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Michael Jackson, Jungen, MIssbrauch
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf
Forbes-Liste: Michael Jackson ist erneut der Topverdiener unter den toten Stars
Angebliches Opfer spricht von Kindersex-Falle auf Michael Jacksons Ranch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 13:33 Uhr von Shifter
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Noch jemand der Geld machen möchte
Kommentar ansehen
06.08.2014 13:37 Uhr von Maedy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
26 Jahre ist da schon eine lange Zeit um das dann vor Gericht bringen zu wollen.Besonders,weil der Angeschuldigte schon 5 Jahre tot is.
Kommentar ansehen
06.08.2014 13:59 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wozu jetzt noch vor Gericht gehen? Kann sich ja nur noch um Kohle handeln die man einsacken möchte. Und so lange warten ist auch irgendwie komisch.
Kommentar ansehen
06.08.2014 14:31 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN