06.08.14 12:53 Uhr
 116
 

Gmail unterstützt jetzt nicht-lateinische Schriftzeichen in eMail-Adressen

Gmail verarbeitet ab jetzt auch eMail-Adressen, die Sonderzeichen beinhalten, die nicht aus dem lateinischen Buchstabenbereich stammen. Auch Akzentzeichen können benutzt werden.

Google spricht von der Wichtigkeit dieses Angebotes, weil nicht einmal die Hälfte der Weltbevölkerung nur die lateinischen Schriftzeichen nutzt.

Reibungslos wird der Schriftverkehr mit diesen Mailadressen aber erst funktionieren, wenn alle Provider den dafür notwendigen Standard einsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gmail, Schriftzeichen, eMail
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook
Google kürte die besten Android-Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?