06.08.14 11:49 Uhr
 452
 

Raubmordender Soldat in Norwegen gefasst

Bei einem Raubmord in der Nacht des WM-Finales wurde ein 72-jähriger Rentner mit einem Messer getötet. Kurz darauf wurde eine 17-Jährige angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei nahm zwischenzeitlich einen Verdächtigen fest, der sich aber als unschuldig herausstellte.

Nun stellte sich heraus, dass ein Soldat der Gebirgsjäger der Kaserne Bad-Reichenhall seitdem vermisst wurde. Bei einer Durchsuchung seiner Stube durch die Soko 14 fand man Kleidung sowie die Tatwaffe mit Blutspuren der Opfer. Er hatte sich krank gemeldet, war aber nie zurück gekehrt.

Die norwegische Polizei hatte nun den Mann in Trondheim erkannt, er lies sich widerstandslos festnehmen. Seine Vorgesetzten können sich den Vorfall nicht erklären, der Mann sei bisher nie auffällig geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rosa-Munde
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Soldat, Norwegen
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 13:07 Uhr von grotesK
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
<<< der Mann sei bisher nie auffällig geworden >>>

Er ist freiwillig zur Bundeswehr. Wenn DAS nicht auffällig ist... ^^
Kommentar ansehen
06.08.2014 17:50 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Soldaten sind Mörder" wurde in diesem konkreten Fall bewiesen.

Davon auf alle zu schliessen wäre natürlich hirnrissig.
Kommentar ansehen
06.08.2014 18:37 Uhr von kuro.tyo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Bewiesen"
wurde in dem konkreten Fall noch überhaupt nichts.
Kommentar ansehen
06.08.2014 18:41 Uhr von kuno14
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ehrlich die schlagzeile!klingt ja schlimmer als massenmord an gewissen schichten........
Kommentar ansehen
06.08.2014 21:18 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
348 views und lausige 5 Kommentare,stellt euch mal vor der Täter wäre ein Migrant gewesen, dann wäre hier die Hölle los.

Echt heftige Sache, der Typ sollte für immer und ewig aus dem Verkehr gezogen werden.
Kommentar ansehen
07.08.2014 00:17 Uhr von mcdar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Newsfetzen der Quelle lassen auch kein Bild zu, hat er sich denn selber geäußert?
...ein Schulfreund von mir ist nach dem Bund längere Zeit mit einer Pistole am Gurt herumgelaufen, immer und überall...Bund macht überheblich, man fühlt sich legitimiert zu was weiß ich was...
Kommentar ansehen
31.10.2014 09:56 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Indizien sind recht eindeutig: " Außerdem fanden die Ermittler bei der Durchsuchung an Kleidungsstücken des 20-Jährigen Blutspuren der beiden Opfer."

http://www.nordbayern.de/...

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?