07.08.14 11:38 Uhr
 409
 

Mehrere Festnahmen: Razzia gegen Kinderporno-Ring

Am vergangenen Dienstag gab es einen groß angelegten Schlag gegen einen deutschen Kinderpornoring.

Durchsuchungen in über 300 Haushalten und Geschäftsadressen (davon ein Großteil in Berlin) führten zu einigen Festnahmen. Die Beamten haben zudem dutzende Computer und Unterlagen beschlagnahmt.

Die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft hat am Mittwoch weitere Informationen angekündigt. Im Laufe des Vormittags werde es Mitteilungen geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: netzwerknews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Razzia, Kinderporno, Ring
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2014 12:20 Uhr von LightuptheDarkness
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Könnte die News nicht so heissen?

"Polizei zerschlägt Kinderporno-Ring und erschiesst im Feuergefecht 7 Verdächtige und 4 weitere auf der Flucht"

Leider Nein...
Die kommen doch mit MindestStrafen oder gar Bewährung davon.

Bin mal gespannt wie das mit Edathy weitergeht.
Befürchte das einer seiner "Kollegen" beim Richter ein Wort für Ihn einlegen wird :( .
Kommentar ansehen
07.08.2014 13:01 Uhr von superhuber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bevor du Menschen erschießen lässt, solltest du dir zunächst einmal Gedanken machen, was die Menschen getan haben. Haben sie selbst Kinder missbraucht oder „nur“ die Bilder konsumiert. Haben sie Bilder vom Missbrauch konsumiert oder die im „Graubereich“ befindlichen Nacktbilder. Haben Sie selbst solchen Schmutz verbreitet oder „nur“ konsumiert. Sind es Ersttäter oder Wiederholungstäter. etc. etc.

Diese ganzen Fragen kann nur ein Gericht beantworten, das die ganzen Akten kennt. Deshalb sollte man auch nicht vorschnell Menschen verurteilen oder sich als Richter aufspielen.

Die Todesstrafe für den Besitz digitaler Bilder gleich welchen Inhalts zu fordern zeugt im Übrigen nicht von besonders viel … (vorsichtig Formuliert) Weitsicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?