05.08.14 18:47 Uhr
 94
 

Weltbank: Nothilfe von bis zu 200 Millionen Dollar für die von Ebola betroffenen Länder

Immer mehr Menschen infizieren sich derzeit mit Ebola, auch mindestens ein Arzt ist bereits daran verstorben (ShortNews berichtete).

Die Weltbank hat nun allen von Ebola betroffenen Ländern eine Nothilfe von bis zu 200 Millionen Dollar zugesichert, nicht zuletzt auch deswegen, weil die Zahl der Toten weiter gestiegen ist.

Allein in Westafrika hat die Seuche nach Angaben der WHO bereits mindestens 887 Menschenleben gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spende, Ebola, Länder, Weltbank
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2014 20:26 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal den gleichen Betrag in von Pharmaunternehmen unabhängige Forschung stecken und es bringt vielleicht was.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?