05.08.14 15:31 Uhr
 186
 

Hürdenlauf: Nur der fünfte Platz für Michelle Jenneke, aber trotzdem herausragend

Die Hürdensprinterin Michelle Jenneke hat für Australien an den international bekannten Commonwealth Games teilgenommen und alle überrascht.

Die Mechatronik-Studentin präsentierte beim letzten Lockern vor dem Startschuss einen für die angesehenen Spiele sehr untypischen Po-Wackel-Tanz.

Mit dieser für sie scheinbar gewöhnlichen Aktion erlangte Jenneke von verschiedenen Medien viel Aufmerksamkeit, obwohl sie bei dem eigentlich im Mittelpunkt stehenden Rennen über die Hürden nur den fünften Platz erreichen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Australien, Hürdenlauf, Michelle Jenneke
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?