05.08.14 15:26 Uhr
 1.927
 

Traumwagen wie aus Hollywood: Shelby Mustang GT 500 für 170.000 Euro

Der Shelby Mustang GT 500 ist seit diversen Auftritten in Hollywood-Filmen weltweit bekannt und beliebt. Eine Firma aus Viersen im Rheinland bietet das Traumauto nun für gut 170.000 Euro interessierten Käufern.

Die Fahrzeuge aus den 60er Jahren stammen aus den USA und werden in Deutschland generalüberholt. Außerdem erhalten sie einen neu aufgebauten Aluminium-V8-Motor und eine moderne Einspritzanlage. Mit sieben Litern Hubraum leisten diese 550 PS in der Basisversion.

Aber es geht auch noch stärker - mit einer Kompressoraufladung leistet der Wagen sogar 750 PS. Die Überarbeitung dauert rund elf Monate. Bei der Übergabe an die Käufer erhalten die Fahrzeuge eine deutsche H-Zulassung, gelten also als Oldtimer.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hollywood, Ford, Mustang, Shelby
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2014 02:23 Uhr von advicer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
170.000€ und dann nur die Basisversion? Hallo?

Ausserdem ist so ein Wagen so viel Wert wenn und weil er original ist! Man kratzt doch auch nicht einen Van Gogh ab, malt das Bild mit bleifreien Farben neu und verlangt 50 Millionen.

Und dann auch noch eine H-Zulassung. Ich stell mir mal einen Wackeldackel aus den 70gern in mein Auto, vielleicht gilt es dann auch als Oldtimer.
Kommentar ansehen
06.08.2014 09:52 Uhr von mario_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleibcool... wenn du noch nie auf Treffen warst und die Auslegung der Regelung aus der Praxis kennst, hör auf mit dem ewig gleichen "GEHT DOCH NICH" Geblöke. Realitätsfernes Rumgereite auf Paragraphen hilft niemandem. Vielleicht auch mal den letzten Satz des ersten Absatzes gründlich lesen.


OnTopic: Achja. Einer von gefühlt tausenden Eleanor Nachbauten. War und wird immer so sein: Wer von US Cars keine bis wenig Ahnung hat, kauft sich zuerst einen Mustang. :D
Kommentar ansehen
06.08.2014 13:56 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
170.000€ für einen alten Mustang? Sicherlich ein schönes Auto, aber für den Preis sicherlich zu teuer.

Davon mal ab wird es sich hier sicherlich lediglich um umgebaute Fastbacks handeln, denn wenn ich mich nicht irre hatten die selbst für "Nur noch 60 sekunden" lediglich normale Mustangs umgebaut weil die echten GT500 einfach nur noch in so geringer Stückzahl existieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?