05.08.14 14:03 Uhr
 237
 

Sachsen: Die Bahn will Lärm reduzieren

Die Deutsche Bahn will in Sachsen mit sogenannten Flüsterbremsen und Lärmschutzwänden den Schienenlärm reduzieren. Ein Sprecher sagte: "Es wird in den nächsten Jahren auf jeden Fall leiser in der Region". Vor allem die Bewohner im Elbtal würde dies sehr freuen.

200 Güterzüge sollen bundesweit bis zum Jahresende auf leisere Bremsen umgerüstet werden. Der Schienenverkehrslärm soll bis 2020 bundesweit halbiert werden. Der Bahn-Sprecher erklärte weiter, "Während Lärmschutz nur punktuell wirkt, dämpft die Umrüstung von Güterwagen den Lärm überall"

In Sachsen wurden seit 2001 rund 11,2 Millionen Euro an Bundesmitteln in die Lärmdämmung investiert. Bisher wurden mehr als 70 Kilometer Streckenlänge saniert, weitere 16 Projekte stehen aus. Darunter die Errichtung von Lärmschutzwänden in Dresden-Niedersedlitz und Zschortau bei Leipzig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Sachsen, Lärm
Quelle: sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2014 15:56 Uhr von r3vzone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...und Lärmschutzwänden..."

Gab es sowas in Sachsen vorher nicht?
Kommentar ansehen
05.08.2014 16:57 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können ja mal mit der Tram in Leipzig anfangen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?