05.08.14 13:24 Uhr
 137
 

Lendenschurz und verbranntes Holz - Nachwuchs-Archäologen im "Steinzeitcamp"

Studenten und Archäologen der Uni Hamburg treffen sich nun schon zum zehnten Mal in einem für die Wissenschaft erbauten Steinzeitdorf.

In den Häusern wird Holz verbrannt und man misst die dadurch entstehende Kohlenmonoxid-Konzentration, welcher unsere Vorfahren täglich ausgesetzt waren.

Die Studenten und Studentinnen sind wohl mit Lendenschurz und Lederrock bekleidet und trinken selbst gebrautes Bier.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Student, Nachwuchs, Steinzeit, Holz
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?