05.08.14 11:31 Uhr
 398
 

Umstrittener Stammzellenforscher Yoshiki Sasai nimmt sich das Leben

Der Forscher Yoshiki Sasai hat an einer umstrittenen Stammzellenstudie mitgewirkt, bei der es um einen Zellverjüngungsdurchbruch ging, der jedoch angezweifelt wurde.

Nun ist der 52-Jährige tot, man fand ihn leblos im Riken-Institut in Kobe.

Der Wissenschaftler beging Selbstmord, auf seinem Bürotisch wurde ein Abschiedsbrief entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leben, Selbstmord
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?