05.08.14 11:09 Uhr
 1.970
 

Dahme-Spreewald: Anschlag mit Buttersäure im Puff in Schönefeld

Ein Unbekannter hatte am vergangenen frühen Sonntagmorgen die Bunga-Bunga-Bar in Schönefeld gestürmt, Buttersäure versprüht und war geflohen.

Zwei Mitarbeiterinnen wurden von der gefährlichen Säure getroffen und sofort ins Krankenhaus gefahren.

Eine Frau entging dem Säureanschlag nur, weil sie sich aus einem Fenster stürzte - dabei brach sie sich jedoch das Bein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Puff, Schönefeld
Quelle: maz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2014 11:17 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Heisst das auf deutsch nicht Anschlag auf Puff...
Kommentar ansehen
05.08.2014 12:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und wo waren die Türsteher zu der Zeit? Eine Rauchen?
Kommentar ansehen
05.08.2014 13:11 Uhr von Lederriemen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Während seines Überfalls soll der Mann lauthals unverständliche Laute geschrien haben." so etwas wie "MORUK LAN ALLAHA AKBAR" vielleicht? TÄTERRATEN GEWONNEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?