05.08.14 10:01 Uhr
 7.087
 

Wacken Open Air: Keine personalisierten Tickets - Rechtsstreit mit Ebay

Die Veranstalter des Wacken Open Air-Festivals haben in den letzten beiden Jahren auf personalisierte Tickets gesetzt. Nun verzichtet der Veranstalter allerdings aus rechtlichen Gründen auf die Personalisierung.

Mit der Personalisierung wollte der Wacken-Veranstalter gegen den Schwarzmarkt für die Eintrittskarten vorgehen. Die Rechtssprechung müsste deswegen aber anerkennen, dass personalisierte Tickets nicht "verkehrsfähig" sind.

Derzeit sei man bezüglich der Verkehrsfähigkeit mit der Plattform Ebay im Rechtsstreit. Ein Urteil stehe noch aus. Allerdings habe ein Fußball-Verein aus der Bundesliga einen Rechtsstreit zum gleichen Thema schon verloren.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rechtsstreit, Air, Wacken, Open Air, Wacken Open Air
Quelle: metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wacken Open Air: Besonders nackte Frau begeistert die Besucher
Deshalb wird das "Wacken Open Air" auch 2017 teurer
Wacken Open Air 2017: Deshalb ist das Festival noch nicht ausverkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2014 10:51 Uhr von Oemit
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Die personalisierten Tickets durften laut Geschäftsbedingungen des Veranstalters des Wacken Open Air nur über ein offizielles Forum des Veranstalters und zu dem korrekten Preis den Besitzer wechseln, um den Schwarzmarkt einzudämmen, jedoch hat sich ebay, als Hauptumschlagsplatz für "Second-Hand-Tickets" letztes Jahr geweigert die Auktionen dieser personalisierten Tickets, und damit den im Prinzip unrechtmäßigen Verkauf, zu stoppen, wie sie es mit anderen nicht "verkehrsfähigen" Dingen und Dingen, die laut deren AGB verboten sind (Raubkopien, jugendgefährdende Dinge, e-Zigaretten), ja auch tun. Da aber auch ein über ebay gekauftes, personalisiertes Ticket vom Veranstalter umgeschrieben werden muss, sobald es den Besitzer gewechselt hat, ist die Kontrolle somit vollkommen unmöglich und der Schwarzmarkt kann ungehindert weiter blühen. Und darin liegt der Rechtsstreit.
Die Auswirkungen des Schwarzmarktes kann man jetzt schon wieder sehen, da das Festival nach nicht mal 12 Stunden ausverkauft war und bei ebay schon nach wenigen Minuten nach Ausverkauf (dieses mal wieder unpersonalisierte) Tickets für mehr als den doppelten Preis angeboten werden, was nicht im Sinne der Fans und der Veranstalter ist und ganz ehrlich auch eine tierische Sauerei der Anbietenden ist, da diese die Tickets wirklich nur aus dem Grunde gekauft haben, sich selbst auf Kosten anderer zu bereichern.

[ nachträglich editiert von Oemit ]
Kommentar ansehen
05.08.2014 12:07 Uhr von asorax
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2014 17:35 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
werter Asorax viel spaß mit der Gewerbeaufsicht :-)
Kommentar ansehen
05.08.2014 17:52 Uhr von Shalanor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das is ganz einfach: Ich kriege kein Ticket über den normalen weg= Ich gehe einfach nicht hin. Wenn das alle so tun würen wäre dieser Schwarzmarkt nicht vorhanden....
Kommentar ansehen
05.08.2014 23:49 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre gerne zur Tomorrowland gefahren, wir haben keine Tickets gekriegt. Also bin ich nicht hingefahren.

Das Ding ist so schon teuer, da zahl ich nicht das doppelte bei Ebay. Wer das tut ist selber schuld. Dieser Markt entsteht nur weil manche Leute eben so hohl sind mehr dafür zu bezahlen.
Kommentar ansehen
06.08.2014 06:38 Uhr von uquell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin regelmäßig auf Festivals.

Es ärgert mich auch immer, wenn ich schön brav in der Warteschlange hänge beim Ticketverkauf (Sensation, Tomorrowland, Qlimax...) und dann erscheint "Ausverkauft" und genau in dem Moment stehen die Tickets für mehr als das dreifache dann in Ebay drinn. Hatte mal ein Ticket für 7.500 € gesehen (VIP) für die Tomorrowland.

Auch das Personalisieren der Tickets haben die lieben "Freunde" schon ausgehebelt, indem man rechtzeitig den Namen mitteilt und so noch personalisieren lässt.

Wenns nicht klappt mit dem Festival frag ich erst mal im Freundes- und Bekanntenkreis ob noch jemand eins übrig hat. Und wenn nicht, dann versuchen wir das ein Jahr später
Kommentar ansehen
06.08.2014 07:25 Uhr von CAA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1-2 Monate vor Festival bekommt man die Tickets auch unter offiziellem Preis. Einfach nicht nen halbes Jahr vorher die Tickets auf ebay kaufen und das Problem ist gelöst.
Kommentar ansehen
07.08.2014 10:42 Uhr von VT87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei jedem dieser Schwarzhändler sollte mal das Finanzamt reinschneien und USt und ESt nachforden. Die meisten von denen betrachten soetwas sicher als Privatvergnügen und meinen es nicht in der Steuererklärung angeben zu müssen.
Kommentar ansehen
25.12.2014 17:04 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes,
oder weil es Leute gibt, die schlicht und einfach genug Geld haben? Was ist hohl daran?
Wenns doppelt so viel kostet, sind das 580€- für 3 Tage incl. zelten- das kann man sich durchaus mal gönnen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wacken Open Air: Besonders nackte Frau begeistert die Besucher
Deshalb wird das "Wacken Open Air" auch 2017 teurer
Wacken Open Air 2017: Deshalb ist das Festival noch nicht ausverkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?